Start > AKTUELLES > Archiv > Informationen vom Kirchenvorstand > 2020
 
Oktober
Kirchenvorstandswahl
Am 13. September fand nach dem Erntedankgottesdienst die Wahl zum Kirchenvorstand für die Zeit von 2020 bis 2026 statt. Gewählt wurden (alphabetisch):
Martina Felsberg, Karsten Klose, Michael Lüke,
Cornelius Müller, Bernd Ulbricht und Susan Ullmann


Entsprechend der Kirchenvorstandsbildungsordnung wurden durch die Gewählten zusammen mit Pfarrer Brause als „geborenem“ Kirchenvorstandsmitglied die beiden vorgesehenen Berufungen bedacht und beschlossen. Berufen wurden:
Jana Gora und Tina-Marie Mauersberger

Die Genannten haben Wahl und Berufungen angenommen. Widersprüche wurden nicht eingelegt.
Die Einführung wird im Gottesdienst am 1. Advent, 29.11., sein.
Allen eine herzliche Gratulation und Gottes reichen Segen für diesen wichtigen Dienst in unserer Gemeinde!

Ein ausdrückliches Dankeschön noch einmal an alle, die sich für diese Aufgabe ansprechen ließen und kandidiert haben. Danke an den Wahlvorstand für seine sorgfältige Arbeit und an alle, die gewählt und für uns gebetet haben.

Informationen zu Corona
Wir bitten Sie, bei all unseren Veranstaltungen sorgsam die Corona-Hygieneregeln einzuhalten: Abstand halten, Husten-/Nies-Etikette, Hände desinfizieren oder waschen, gut lüften, Verweildauer begrenzen, bei Fieber, Erkältungssymptomen u. ä. bitte zu Haus bleiben.
Etwas lästig aber wichtig: Mund-Nase-Bedeckung beim Singen und wenn Abstände schlecht eingehalten werden können.

Friedhofsverwalter
Als Nachfolger von Steffen Lauterbach ab 1. Januar 2021 konnten wir Herrn Rico Thiele aus Chemnitz-Borna gewinnen (geb. 1970, Gärtner, Gemeindeglied und jahrelanger Bornaer Kirchvorsteher). Heute schon einmal ein kurzes und dankbares "Willkommen" sowie Gottes Segen für alle Vorbereitung. Im nächsten Gemeindebrief werden wir ausführlicher von der Übergabe des Staffelstabes berichten.

NEUES VON UNSEREN KIRCHENBAUSTELLEN
Der Kirchturm ist eingerüstet. Bis zum Jahresende soll die Turmhaube neu in Kupferblech eingedeckt und alles hölzerne Tragwerk darunter saniert sein.

Für den Innenraum müssen eine ganze Heerschar von Beteiligten unter einen Hut gebracht werden: wir als Bauherr, Statiker, Heizung & Lüftung, Elektrik inkl. Licht- und Tontechnik, Holzschutz, Bodenarchäologie, Denkmalamt, Orgelbauer, kirchliche Bauaufsicht usw.
Es ergibt auch keinen Sinn, hier Schnellschüsse abzugeben. Bei allem sollen so gut es irgend geht künftige Funktionsanreicherungen vorbereitet werden.
Ein großes Dankeschön an alle, die in den letzten Wochen wieder viel an Eigenleistung eingebracht haben, mit Händen und Köpfen. Nicht möglich wäre das ohne die engagierte Arbeit des Bau-Denk-Teams.
Auf unserer Internetseite sehen sie regelmäßig Fotos vom Baufortschritt.
Wegen der neu hinzugekommenen Arbeiten haben wir im Moment noch eine erhebliche Finanzlücke (Heizung, Außentür Westseite, Verkabelung, sowie Säulen, Trä-ger und Verkleidung der Emporen, …).
Wir versuchen alle möglichen staatlichen und kirchlichen Fördermöglichkeiten zu nutzen, brauchen aber dringend noch Eigenmittel.
Ob Sie noch etwas spenden können?
 
September
Informationen zu Corona
Wir sind sehr dankbar, dass wir in unserer Gegend und auch konkret in unserer Gemeinde ganz viel Bewahrung in der Corona-Pandemie erfahren durften. Danke auch an alle, die die Hygieneregeln tapfer umgesetzt und eingehalten haben.
Jetzt sind Lockerungen möglich, für kirchliche Veranstaltungen vor allem bei der Abstandsregel. 1,50 m sind nicht mehr zwingend vorgegeben.
Umso klarer müssen die Hygieneregeln von uns allen beachtet werden: Kontaktbeschränkung, Hände waschen, Nies-Etikette, frische Luft, möglichst kurze Verweildauer, Maske beim Singen.
Konkret heißt das, dass wir nun wieder regelmäßig Gottesdienst in Wittgensdorf feiern können, in der Winterkirche (Friedhofskapelle) oder Open Air im Pfarrhof.

Kirchenvorstandswahl
Die Kirchenvorstandwahl rückt näher! Wir werden die Wahl im Rahmen des Erntedankfestes am 13. September nach dem Gottesdienst von 11 bis 13 Uhr im Pfarrhaus durchführen. Noch ist Gelegenheit, zu kandidieren bzw. Kandidaten vorzuschlagen. Ein Teil der bisherigen Kirchvorsteher stellt sich zur Wiederwahl. Das ist gut!
Und im Übrigen ist ja auch durch die Teams und Arbeitsgruppen unserer Kirchgemeinde für Kontinuität gesorgt. Im Moment brauchen wir noch ein paar "Neue", damit ausreichend Kandidaten für die Wahl aufgestellt sind. Also, wem vielleicht der HERR einen Fingerzeig gegeben hat – nicht länger zögern!
Die Wahlvorschläge/Bereitschaftserklärungen bitte im Gemeindebüro abgeben. Am 7. August wird die Liste geschlossen. Die Kandidaten werden auf unserer Internetseite und im Rahmen des Gottesdienstes am 6. September vorgestellt.
Eine Briefwahl ist möglich. Bitte die Wahlunterlagen bis 9. September abholen und bis 13.9., 13 Uhr zurückgeben.
Bitte begleiten Sie die Wahl im Gebet und nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr,
Pfr. G. Brause.
 
Juni
Informationen zu Corona
Liebe Gemeinde, alle Planungen machen wir im Moment unter den Vorgaben der staatlichen Corona-Regelungen. Diese werden regelmäßig angepasst. Unter der Voraussetzung, dass die jeweils geltenden Hygienevorgaben eingehalten werden, können in eingeschränkter Form Gottesdienste stattfinden und auch Gruppen und Kreise sich wieder treffen. Das dafür erforderliche lokale Hygienekonzept haben wir erarbeitet und die Teamleiter wurden informiert (siehe auch unsere Internetseite).
Wir können froh und dankbar sein, dass wir in unserer Region von einer großen Corona-Infektionswelle verschont geblieben sind. Ebenso sind wir dankbar, dass die Lockerungen für das Gemeindeleben mit zu den ersten gehörten, die in unserem Land freigegeben worden sind. Das hängt damit zusammen, dass man es den Kirchen zutraut und auf deren Vernunft und Eigenverantwortung setzt. Deshalb sollten wir in unseren Veranstaltungen unbedingt die jeweils geltenden Regeln einhalten! Mag sein, dass uns nicht alles einleuchtet und wir uns privat mehr Freiheiten herausnehmen, bei unseren Zusammenkünften tun wir das aber bitte nicht!

Kirchenvorstandswahl
Wir laden herzlich ein zur diesjährigen Kirchenvorstandswahl. Zugleich ein großes Dankeschön an all diejenigen, die in der zurückliegenden Zeit als Kirchvorsteher unsere Gemeinde geleitet und vor Gott und den Menschen verantwortet haben. Damit wird man nicht unbedingt ganz viel Ruhm und Ehre ernten können, aber man wirkt mit an einem der größten Gottesgeschenke: Wir dürfen Gemeinde Jesu Christi sein, mit IHM als Haupt und Gutem Hirten.
Was steht nun an? Bitte beten Sie mit dafür.
  • Wir suchen in nächster Zeit (bis Anfang August) Frauen und Männer in unserer Gemeinde, die zu einer Kandidatur geeignet und bereit sind. Für die Bereit-schaftserklärung und die nötigen 5 Unterstützer-Unterschriften liegen Flyer aus.
  • Die Wählerliste wird erstellt. Sie können Ihren Eintrag prüfen vom 5.‒19. Juli zu unseren Büro-Öffnungszeiten.
  • Briefwahl ist möglich. Die Unterlagen werden Ende August zur Verfügung stehen.
  • Wählen dürfen alle Gemeindeglieder ab 14 Jahre, die im Besitz ihrer kirchlichen Rechte sind (also z.B. die Ortskirchensteuer = Kirchgeld bezahlt haben).
  • Kandidieren können Gemeindeglieder ab 16 Jahre. Die Altersgrenze nach oben ist aufgehoben worden. Verwandte ersten Grades dürfen nicht gleichzeitig im selben Kirchenvorstand sein.
Erntedankfest 2020
Da zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzbar ist, wie sich die Situation im September gestalten wird, haben sich alle Beteiligten des Vorbereitungskreises darauf verständigt, sich vor Beginn der Sommerferien abzustimmen, ob und wie ein Erntedankfest stattfinden kann.
 
April
Wahl zur Landessynode:
Am 8. März wurden die neuen Mitglieder der 28. Landessynode unserer sächsischen Landeskirche gewählt. Unseren Kirchenbezirk Chemnitz werden vertreten:
Friedhelm Zühlke (Auerswalde),
Andreas Hartenstein (Burgstädt),
Pfr. Dr. Christoph Herbst (Chemnitz, Schlossgemeinde)

Gemeindeversammlung: Das am 25. März geplante Treffen muss leider ausfallen.

Wahlen zum Kirchenvorstand:
Zum Erntedankfest, am 13. September, wird unsere Gemeinde für die nächsten 6 Jahre einen neuen Kirchenvorstand wählen. Bitte überlegen Sie schon einmal, ob Sie sich für diese wichtige Leitungsaufgabe zur Verfügung stellen könnten. Oder kennen Sie geeignete Personen?
Ein Informationsheft zur Wahl ist hier zum Download oder im Gemeindebüro erhältlich.
Bis zum 2. August können Wahlvorschläge eingereicht werden.

Zum Bau gibt es gute Nachrichten:
Kirchturm:
Unsere Eigenmittel für den Bauabschnitt „Turm“ sind beisammen! Ein ganz großes Dankeschön an alle Spender. Die Arbeiten sollen, so Gott will, bis Jahresende fertiggestellt sein.

Kircheninneres:
Für den ersten Bauabschnitt der „Sanierung und Funktionsanreicherung Kirche Wittgensdorf“, die Schwammsanierung und der Neueinbau des Fußbodens (127.000 Euro), ist der kirchliche Bau- und Zuschussantrag im ersten Anlauf bewilligt worden.
Unsere Landeskirche unterstützt uns nochmals mit 50.000 Euro. Wir haben wieder alle diesbezüglichen Haushaltmittel eingebracht und müssen nochmals 30.000 Euro an Spenden aufbringen.
Davon sind bereits wieder ca. 6.000,- eingegangen. Das macht Mut!
Wir setzen alles daran, dass wir zum Jahresende die Kirche in einer Zwischenlösung nutzen können.

Nicht untergehen soll:
In den nächsten Tagen wird am oberen Friedhofseingang ein kleiner neuer Parkplatz entstehen.
Und ein paar Meter Friedhofsmauer werden mit städtischer Unterstützung instandgesetzt.
 
März
Liebe Gemeindeglieder,
die Lage der Corona-Krise hat sich in den letzten Tagen weiter zugespitzt. Deshalb hat sich der KV am 18.3. noch einmal getroffen und entsprechend den offiziellen Richtlinien Beschlüsse für unsere Gemeinde gefasst. Sie finden Sie in folgendem PDF-Dokument:
Corona-Regelung-Wi-2020-03-18.pdf
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Wir bemühen uns, aktuelle Informationen bzw. Festlegungen auf unserer Internetseite, in Aushängen und neu auch über Ansagen unseres Info-Telefons (87585) an Sie weiterzugeben.

Falls Sie trotz der ausgefallenen Gottesdienste unsere Gemeinde mit Ihrem Dankopfer unterstützen möchten, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der Überweisung mit dem Zusatz „Kollekte“ ‒ Danke!
 
Februar
Kirchturm:
Im Spätsommer sollen die Arbeiten beginnen:
Ertüchtigung von Balkenwerk und Schalung, Neudeckung der Turmhaube mit Kupferblech, Überarbeitung der Wasserableitung. Davor muss der naturschutzgerechte Umgang mit den Fledermäusen endgültig garantiert sein. Und wir müssen noch ca. 8.000 EUR Eigenmittel aufbringen, von 80.000 EUR insgesamt.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die für die Bauarbeiten in den letzten Monaten gespendet haben!

Kirchenschiff:
Der Befall mit dem Echten Hausschwamm an Holzeinbauteilen im Kirchenschiff erzwingt umgehend umfangreiche Maßnahmen. In den nächsten Tagen wird als erste Notmaßnahme der sichtbar befallene Bereich ausgebaut und fachgerecht entsorgt. Parallel werden unter Hochdruck Genehmigungs- und Finanzierungsanträge sowie die Planungsgrundlagen für den Rückbau von Gestühl, Holzpodesten und Unterbau, Wandverkleidung und evtl. sogar Emporensäulen er-arbeitet.
Ebenso müssen wir Klarheit finden, in welcher Weise dann wieder neu aufgebaut wird. Möglicherweise wäre durch geschickte Ein- und Anbauten am Kirchengebäude ein Großteil des Raumbedarfs unserer Kirchgemeinde abzudecken...
Wir bitten herzlich um Gebet, Bereitschaft zum Mitdenken, Mitmachen und Aufbringen der Finanzen sowie die richtigen Fachleute als Berater und Planer. Im Konzeptionstreffen am 1.2. und in der Gemeindeversammlung am 25.3. wird das der inhaltliche Schwerpunkt sein.

Wahl zur Landessynode:
Am 8. März werden die neuen Mitglieder der 28. Landessynode unserer sächsischen Landeskirche gewählt. In unserer Gemeinde sind alle Kirchvorsteher und Pfarrer wahlberechtigt. Die Landessynode fällt weitreichende Entscheidungen für die Entwicklung unserer Landeskirche, da sie neben vielen anderen Aufgaben die Gesetze beschließt, die für das kirchliche Leben wegweisend und bindend sind. Bitte denken Sie deshalb im Gebet auch an diese wichtige Wahl.

Gemeindeversammlung:
Herzliche Einladung zu unserer Gemeindeversammlung am Mittwoch, 25. März, 19:30 Uhr im Kantorat. Hier wird Raum für Gespräche und Ihre Fragen sein. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Jubelkonfirmation:
Am Sonntag, dem 7. Juni wollen wir mit allen ehemaligen Konfirmanden unserer Gemeinde, die vor 25, 50, 60, 70 oder 75 Jahren konfirmiert wurden, gemeinsam Jubelkonfirmation feiern. Dieses Jahr müssen wir jedoch wegen Baumaßnahmen in der Kirche auf das Haus der Begegnung ausweichen.
Für den Ablauf des Gottesdienstes ist uns eine Anmeldung im Gemeindebüro per Post oder Mail wichtig. Fragen Sie dort auch gern nach oder wenden Sie sich an einen Verantwortlichen aus Ihrem Jahrgang.