Start > AKTUELLES > Archiv > Ereignisse > 2018
 
September
11.09. (Di) BESUCH AUS TANSANIA

Kathleen Quellmalz stammt aus Glösa und arbeitet seit über 20 Jahren in Tansania als Missionarin. Sie ist Mitbegründerin und Leiterin des Vereins „Safina“ (d.h.: Arche).

Dieser Verein kümmert sich in Dar es Salaam und drei weiteren Städten besonders um Straßenkinder. Diesen Kindern und Jugendlichen, die oft ohne Perspektive auf der Straße leben, wird Jesu Liebe weitergegeben in ganzheitlicher Hilfe, z.B. Begleitung in Schule und Ausbildung, medizinische Versorgung, Aufnahme in Pflegefamilien, Hilfe bei der Suche und Versöhnung mit ihren Familien.

Nachdem Kathleen am 2.9. in Glösa war, kommt sie am 11. September, 19:30 Uhr zu einem Gemeindeabend zu uns ins Kantorat. Das Thema wird sein: "Überreich beschenkt!"

Herzliche Einladung dazu,
Ihr Michael Lüke

09.09. (So) GO-X, unser eXtra herzlicher Gottesdienst

Am 9. September feiern wir wieder GOX. Pfr. Roland Seibt aus Lichtenstein wird wieder unser Gast sein. Er war schon im Oktober 2017 bei uns, hat aber noch so viele gute Erfahrungen mit unserem Gott in seinem Leben gemacht, dass wir ihn noch einmal eingeladen haben, um uns davon zu erzählen.

Unser Thema wird sein:
Online mit Gott?
Viele von uns sind ständig mit ihrem Smartphone mit der weiten Welt verbunden - also "online". Vielleicht ist das auch in unserer Beziehung zu unserem Schöpfer wichtig und sinnvoll?

Wir freuen uns auf ihn und vor allem auf Sie – und bringen Sie doch einfach noch Ihre Freunde mit,
Ihr GOX-Team.

07.09. (Fr) Konzert 'In Deine Zeit', Kirche Auerswalde

Herzliche Einladung zu einem Konzert im Rahmen des Dorffests "875 Jahre Auerswalde":

Konzert „In Deine Zeit“
Neue geistliche Lieder & Songs von Pop bis Gospel
zum Zuhören & Mitsingen, berührend & mitreißend.

Freitag, 7. September, 18 Uhr
Kirche St. Ursula Auerswalde

Eintritt ist frei

Mitwirkende:
Carmen Wutzler – vocal (Dresden)
Friedemann Wutzler – piano, vocal (Dresden)

 
August
19.08. (So) Sommerabend-Gottesdienst in Auerswalde

Rückblick:
Wir sind unserem Gott dankbar für das schöne Wetter (endlich mal im Pfarrhof), für die schöne Musik, für Gottes Wort und die gute Gemeinschaft unter einander bei einem üppigen Abendessen - die Einladung zum Imbiss war wohl etwas untertrieben.
Unser Dank gilt natürlich auch den vielen fleißigen Vorbereitern, Helfern und nicht zuletzt dem Gospel-Projektchor.



Einladung:
Es hat schon etwas, so ein Sommerabend-Gottesdienst gemeinsam mit unserer Schwestergemeinde Auerswalde auf dem Pfarrhof Auerswalde - besonders bei schönem Wetter. Deshalb auch dieses Jahr wieder eine herzliche Einladung dazu für Sonntag, 19. August, 17 Uhr.

Pfr. Gerald Brause wird die Predigt halten zum Thema:
Im Namen von Jesus Christus. Vollmacht. Dienst. Konsequenzen.

Der Gospel-Projektchor Borna-Glösa unter der Leitung von Kantorin Christine Hübler wird die musikalische Ausgestaltung übernehmen.

Anschließend an dieses herausfordernde Thema laden wir Sie ein zu einem kleinen musikalischen Programm des Chores und zu einem Beisammensein am Grill.

12.08. (So) Schulanfängergottesdienst

Liebe Schulanfänger,
bald beginnt für Euch die Schulzeit. Wir wollen gern mit Euch feiern und laden Euch zu unserem Schulanfängergottesdienst am 12. August, 14 Uhr in unsere Kirche ein.

Ihr seid mit Euren Eltern, Verwandten und Freunden herzlich willkommen - natürlich auch alle anderen Schulkinder, denn wir möchten Euch gern den Segen Gottes für diesen neuen Lebensabschnitt zusprechen.

Viele Grüße,
Euer Karsten Klose

 
Juni
24.06. (So) Johannistag: Gottesdienst mit Mittagessen

Nun ist das Mittagessen nach dem Gottesdienst schon wieder Geschichte. Wir sind dankbar, dass sich über 80 Personen nicht vom kühlen Wetter abschrecken ließen und zum Essen in fröhlicher Gemeinschaft geblieben sind. Ja es kam sogar immer mal die Sonne hervor. Erst nach der Mittagszeit ging es wieder mit Schauern weiter.
Vielen Dank auch an Thomas Reuter für Aufbau und Abbau seiner Zelte als Erweiterung der Sitzplätze im Pfarrhaus.
Hier ein paar Eindrücke per Bild:

Einladung:
Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Johannistag, 24. Juni, 9:30 Uhr mit anschließendem gemeinsamen Mittagessen.

Aus einer Anregung bei der Gemeinderüstzeit ist unter dem Motto "Gottesdienst & Pasta" ein erster Termin für ein gemeinsames Mittagessen entstanden.

Wir hoffen auf schönes Wetter. Dann treffen wir uns im Pfarrhof.
Wenn das Wetter nicht mitspielen sollte, findet sich auch eine Lösung:-).

Bitte einplanen und vielen Dank an das Vorbereitungsteam.
Wir lassen uns überraschen.

Andacht Monatspruch Juni

Monatsspruch für Juni aus Hebräer 13,2:
Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.

 
Mai
27.05. (So) Jubelkonfirmation

Wir sind dankbar für einen fröhlichen und festlichen Gottesdienst zur Jubelkonfirmation.
Die Predigt hatte viele angesprochen, deshalb kann sie hier noch einmal nachgehört werden:

Predigt zum Herunterladen
Vorinformation:
Der Termin für die Jubelkonfirmation 2019 wird der 16. Juni sein.

Einladung
Alle ehemaligen Konfirmanden unserer Gemeinde, die vor 25, 50, 60, 70 oder 75 Jahren konfirmiert wurden, sind am 27. Mai herzlich eingeladen zu einem feierlichen Gottesdienst anlässlich ihrer Jubelkonfirmation, den wir in großer Dankbarkeit gemeinsam feiern wollen.

Unten finden Sie die Einladung für die Silberne und Goldene Jubelkonfirmation. Bitte füllen Sie, den Abschnitt am Ende aus und lassen Sie diesen dem Pfarramt zukommen oder schicken Sie uns eine Mail mit den entsprechenden Angaben. Zurzeit bemühen sich parallel auch Mitkonfirmanden darum, dass niemand diesen Termin verpasst.

Einladung zur Silbernen Konfirmation
Einladung zur Goldenen Konfirmation

10.05.-13.05. Gemeinderüstzeit mit Rückblick

Wir sind dankbar für eine gesegnete Gemeinderüstzeit mit vielen Impulsen, Gesprächen und guter Gemeinschaft. Als erstes unser Gruppenbild:


Die Gemeinde war unterwegs. So hieß das Thema der Gemeinderüstzeit über Himmelfahrt in Schwarzenbach am Wald. Dabei waren es besonders die Spuren Dietrich Bonhoeffers, die uns im Zusammenhang mit biblischen Aussagen beschäftigten. Aber der Reihe nach:

Bei schönem Wetter begann für viele bereits die Rüstzeit beim gemeinsamen Himmelfahrts-Gottesdienst im Pfarrhof Auerswalde. Nach dem Mittagessen starteten 50 Leute im Alter von 1 bis 83 Jahren die Reise. Im Rüstzeitheim trafen wir uns dann zum gemütlichen Kaffeetrinken. Ein erster Spaziergang, Gespräche und das Ankommen im Haus überbrückten die Zeit bis zum Abendessen.


Danach kam es zu einer etwas anderen Ortsbestimmung. Nicht um sich im Frankenland zurechtzufinden, sondern um thematisch zu überlegen, wo der Einzelne gerade steht - ganz persönlich und in der Gemeinde. Auch D. Bonhoeffer überlegte 1939 wo sein Platz ist: Im für ihn sicheren Amerika oder in Deutschland, wo ihm Gefangenschaft drohte. Die Entscheidung nach Deutschland zurückzukehren hatte genau diese Folge. Passend dazu schauten wir noch am ersten Abend den Film „Die letzte Stufe“. Trotz der im Film gezeigten bedrückenden Entwicklungen war es doch vor allem das Leben Bonhoeffers „unter dem Wort“, das seinen Weg so wirkungsvoll werden ließ.

In zwei Bibelarbeiten am Freitag und Samstag beschäftigten wir uns mit Gedanken Bonhoeffers: Konsequente Haltung in der Nachfolge (Lukas 9,57-62) und sowohl persönlich als auch in der Gemeinde gelebte Frömmigkeitsstile. Gemeinsam haben wir nachgedacht, diskutiert und vor allem auch zugehört.

Bereichernd empfand ich außerdem die „Stille Zeit“ am Morgen und das gemeinsame Singen.

An den beiden Nachmittagen fanden Unternehmungen statt. Je nach Lust und Laune erkundete man die Gegend. Wir erlebten Bewahrung und auch, dass sich geschlossene Gaststättentüren extra für uns öffneten und Kaffee und Eis serviert wurde. Da freuten sich nicht nur die Kinder.


Der Segen von Tischgemeinschaften ist wohl zu Rüstzeiten besonders intensiv erfahrbar. Deshalb sollten wir den Wunsch eines Teilnehmers aufgreifen, auch im „normalen“ Gemeindeleben öfter einmal Mahlzeiten gemeinsam einzunehmen. So lernen sich Jung und Alt ganz neu oder auch ganz anders kennen.
Am zweiten Abend hörten wir berührende Gedanken aus Sicht der Verlobten Dietrich Bonhoeffers.
Mindestens genauso gefühlvoll begann der Abschlussabend mit einem gemeinsamen Singen im Haus, bevor wir ihn am Lagerfeuer in fröhlicher Gemeinschaft, mit Singen und Gesprächen ausklingen ließen.


Am Sonntag nahmen wir am Familiengottesdienst in der Kirche vor Ort teil. Der ev. Kindergarten gestaltete diesen mit aus und gedachte voller Dankbarkeit und Freude der Mütter und Väter.
Anschließend stärkten wir uns noch beim Mittagessen, um dann bei schönstem Wetter die Heimfahrt anzutreten.

Ich empfand die gemeinsamen Tage als eine überaus gesegnete Zeit. Vielleicht und hoffentlich fahren in zwei Jahren mindestens genauso viele oder noch ein paar mehr mit.
Ich würde mich freuen,
Ihre Susan Ullmann


Herzliche Einladung zu unserer Gemeinderüstzeit in Schwarzenbach am Wald
Weil es so schön war, wollen wir nach 2016 noch einmal 2018 nach Schwarzenbach am Wald fahren und als Gemeinde wieder eine Auszeit nehmen und in fröhlicher Atmosphäre miteinander und über das Wort Gottes ins Gespräch kommen. Natürlich gibt es auch wieder Möglichkeiten, das nahegelegene Frankenland näher zu erkunden.
Unser Freizeitheim bietet uns ein großes Außengelände mit Fußballplatz, Lagerfeuerstelle und großer Wiese, außerdem stehen Tischtennisplatte und Billardtisch zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie über: http://www.christian-keysser-haus.de

Zeit:
Do.-So., 10.-13. Mai 2018 (ab Himmelfahrt)
Als Thema wird uns begleiten: Gemeinde unterwegs - auf den Spuren von Dietrich Bonhoeffer.

Kosten:
Erwachsene im EZ120€
Erwachsene im DZ 100€
Jugendliche 9-17 Jahre70€
Kinder 6-8 Jahre55€
Kinder 2-5 Jahre40€
Familien bezahlen nur für die beiden ältesten Kinder. Alle Preise enthalten Vollpension.

Wir haben 65 Plätze gebucht. Hier der Rüstzeitbrief.
Ihr Karsten Klose

06.05. Konfirmationsgottesdienst

„Konfirmation“ heißt Festmachen an Gott.
Es baut auf den persönlichen Bund mit Gott, der in der Taufe besiegelt ist.
Wenn wir das feiern, ist es wichtig für uns als Gemeinde, dass wir das mittragen, mitfeiern und mitbeten.

Auf ihre Konfirmation bzw. Taufe freuen sich:
Luise Gora
Heidi Matthes
Nelly Müller
Elisabeth Pflugbeil
Maximilian Piayda

Hier noch einmal die Termine:
So., 15.04., 09:30 Uhr, Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden
Do., 26.04., 17:30 Uhr, Konfi-Kurs-Abschlussgespräch im Kantorat
So., 06.05., 09:30 Uhr, Konfirmationsgottesdienst

Wir wünschen allen Konfirmanden
Gottes reichen Segen für ihren weiteren Glaubens- und Lebensweg.
Pfr. Gerald Brause

Gedanken zum Pfingstfest

Bald werden wir wieder das Pfingstfest feiern, nach Weihnachten und Ostern das dritte der drei großen Kirchenfeste. Es ist nicht so recht zu (be)greifen dieses Fest der Aussendung des Heiligen Geistes. Viele tun sich schwer damit.

Bei solchen Fragen ist mir die Bibel immer der wichtigste Orientierungspunkt. Beim Lesen darin hilft mir oft das Heft „Orientierung“ vom Bibellesebund mit seinen täglichen kurzen Erklärungen. Dort fand ich jetzt im März auch eine Kurzanleitung zum selber Erforschen, was im Johannes-Evangelium über den Heiligen Geist gesagt wird.

Haben Sie Lust, sich darauf einzulassen?

Welches Bild wird für den Heiligen Geist gebraucht?1,32
Wie wird er genannt?14,16-17
Wer bekommt ihn bzw. wer nicht?7,38-39 bzw. 14,17
Welche Aufgaben hat er?3,5-8; 14,16-17; 14,26; 16,8; 16,13-15
In welcher Beziehung steht er zu Jesus?15,26; 16,14

Gute Erkenntnisse und viel Freude beim Forschen wünscht Ihnen,
Ihr Bernd Ulbricht
(bibelserver.com hält viele verschiedene Übersetzungen für Ihre Forschungen bereit.)

 
April
24.04.-26.04. Altpapiersammlung

Vielen Dank für alles abgegebene Altpapier im Herbst.

Von Dienstag bis Donnerstag, 24.–26. April, ist es wieder soweit. Wir freuen uns auf Ihr Altpapier.

Der Container steht wie gewohnt vor dem Kantorat. Pappen und Folien dürfen leider nicht eingeworfen werden.

Der Erlös wird für die bevorstehende Neueindeckung von Kirchturm- und Kirchendach verwendet werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

22.04. (So) GO-X, unser eXtra herzlicher Gottesdienst

Zu unserem nächsten GOX am 22. April haben wir Sonnhild El Machkouri eingeladen. Sie stammt aus Wittgensdorf, hat mit Schiffen des Missionswerkes „Operation Mobilisation (OM)“ die Weltmeere bereist, lebte viele Jahre in Nordafrika und arbeitet jetzt in einem OM-Projekt im schwäbischen Heilbronn.
Mit dem, was sie erlebt hat, möchte sie uns gern zu zweierlei ermutigen:
Wir sollten Großes von Gott erwarten, uns aber auch
den Blick für Gottes Handeln in den kleinen Dingen des Alltags erhalten bzw. schenken lassen.

Deshalb lautet das Thema:
Spurensuche – Gott im realen Leben“

Sonnhild, sie hieß damals noch Müller, war schon 2004 und 2007 Gast bei GOX. Wir freuen uns, dass sie uns an ihrem abwechslungsreichen Leben mit seinen Höhen und Tiefen Anteil geben will.

Lassen Sie sich herzlich einladen und bringen Sie einfach noch Ihre Freunde mit,
Ihr GOX-Team.

21.04. (Sa) Frühjahrsputz

Am Samstag, dem 21. April, ab 8 Uhr soll unsere Kirche durch den Frühjahrsputz in neuem Glanz erstrahlen. Wenn viele mit guter Laune kommen und mit anfassen, könnte es trotz aller Arbeit ein fröhlicher Vormittag werden.
Für neue Kraft und gute Stimmung wird auch das gemeinsame Frühstück (s. Bild) sorgen.

Zur Vorbereitung wäre es hilfreich, wenn Sie sich in die ab Ostern ausliegenden Listen eintragen könnten.
Vielen Dank, Karsten Klose

18.04. (Mi) Treffpunkt Bibel

Wir laden herzlich ein zu einem ersten Bibelgesprächsabend am Mittwoch, dem 18. April, 19:30 Uhr, im Pfarrhaus:

10.04. (Di) Mütterabend mit Frau Dr. Steinberg

Rückblick
Es war ein sehr interessanter Abend für Eltern und Großeltern. Wer den Vortrag gern nachhören möchte, hat hier die Gelegenheit dazu:


Vortrag zum Herunterladen

Einladung
Am 10. April, 19:30 Uhr kommt Frau Dr. Christa Steinberg zum Mütterabend in unser Pfarrhaus.
Sie ist Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, wohnt in Limbach-Oberfrohna, hat schon mehrere interessante Abende für uns gestaltet und wird auch dieses Mal wieder Tipps, Erklärungen und gute Ratschläge mitbringen.
Das Thema, zu dem sie sprechen wird, lautet:
Großeltern - Eltern - Kinder

Herzliche Einladung an alle Mütter, Großmütter und die es werden wollen.

Gedanken zum Osterfest


Die folgenden Gedanken zum Osterfest basieren auf dem Bibelabschnitt Johannes 20,19-29.

 
März
23.03. und 24.03. Kino in der Kirche

Ein herzliches Willkommen auch im neuen Jahr bei „Kino in der Kirche“!

Wozu möchten wir Sie einladen?

  • Kinderfilmvorführung (ab 6 Jahren),
    am Freitag, 23. März, 16:17 Uhr,
    ein animierter Kinder & Familienfilm
  • Erwachsenenvorführung (ab 12 Jahren),
    am Samstag, 24. März, 20:02 Uhr
    ein Filmdrama passend zu Ostern
Leider können wir aus lizenzrechtlichen Gründen nicht mit den Filmtiteln werben. Deshalb haben wir unter der Telefonnummer 037200-814287 einen Ansagedienst für nähere Informationen eingerichtet.
Rückfragen per Mail gern über: kino [at] kirchgemeinde-wittgensdorf [dot] de
Im Namen des Vorbereitungsteams grüßt Sie herzlich, Ihr Thomas Lauterbach

11.03.-17.03. ProChrist im Haus der Begegnung

Rückblick
Nun ist die ProChrist-Veranstaltung schon wieder Geschichte, die Plakate und Transparente sind abgebaut. Wir können auf eine Woche mit interessanten Abenden zurückblicken, wobei eine deutliche Steigerung der Intensität gegen Ende hin zu verzeichnen war. So konzentriert sind die wichtigsten Inhalte unseres Glaubens wohl lange nicht an interessierte Menschen herangetragen worden. Es ist wirklich
UNGLAUBLICH, WORAN WIR GLAUBEN!

Und vielseitig war es, sowohl in der Art und Weise der Darbietung (Musik, ganz persönliche Interviews, Video-Clips, Predigt- und Moderatoren-Team, sowie verschiedene Einladungsangebote) als auch bei den Übertragungswegen (Leipzig vor Ort, 500 Übertragungsorte, Fernsehen auf BibelTV, Internet auf bibeltv.de, Audio im ERF).

Auch jetzt noch können Sie die Abende in voller Länge in der Mediathek von ProChrist, in der Mediathek von bibeltv.de und bei YouTube (prochrist 2018) erleben.

Ich bin dankbar, dass in Wittgensdorf die Übertragung im Haus der Begegnung möglich war. Kurze musikalische Einstimmung, Übertragung, Gespräche danach beim kleinen Imbiss, alles zusammen mit 40 bis 50 Gästen – das war schon ein intensiveres Erlebnis als zu Hause vor dem Fernsehgerät.
Vielen Dank an die Landeskirchliche Gemeinschaft und an alle, die mitgeholfen haben, die Abende auszugestalten.

Haben Sie noch Fragen? Bitte trauen Sie sich, Ihr Bernd Ulbricht

Einladung
Vielleicht hat der eine oder andere noch die ProChrist-Veranstaltung vom Frühjahr 2009 in Chemnitz in Erinnerung. Viele sind in die Chemnitz-Arena gefahren und waren live dabei.
Dieses Jahr, vom 11. bis 17. März, findet ProChrist in der Kongresshalle am Zoo in Leipzig statt und wird live übertragen.
Im Programm wechseln sich Gespräche, Musik, Theater, Impulse und Videoclips ab – mal unterhaltsam, mal nachdenklich, aber immer persönlich und auf Christus zentriert. Wie ein roter Faden zieht sich das Glaubensbekenntnis durch die Woche. Es ist der Glaube an Gott, der die Welt geschaffen hat und jeden Menschen unendlich liebt.

Kommen Sie mit uns neu ins Staunen:
Unglaublich, woran wir glauben!
GOTT
... LIEBT, WILL, SUCHT, RETTET
… BESCHENKT, BEWEGT und ERWARTET
MICH

Die Landeskirchliche Gemeinschaft lädt Sie alle recht herzlich ins Haus der Begegnung ein:
Ab 19 Uhr ist ein lockeres Ankommen geplant,
ca. 19:20 Uhr der lokale Start,
ab 19:30 Uhr beginnt die live-Übertragung aus Leipzig und dauert bis ca. 20:45 Uhr.
Danach kann man den Abend bei einem kleinen Imbiss und Gesprächen ausklingen lassen.


Bitte beachten Sie auch das im Gemeindebrief beigelegte ProChrist-Faltblatt.

In Gemeinschaft ist es zwar einfach schöner, aber man könnte das Programm aus Leipzig auch über Bibel TV im Fernsehen oder via bibel.tv im Internet verfolgen.

Herzliche Grüße und herzlich Willkommen
Falko Pflugbeil (Landeskirchliche Gemeinschaft) und Bernd Ulbricht(Kirchgemeinde)

07.03. (Mi) Gemeindeversammlung

Herzliche Einladung zu unserer Gemeindeversammlung am Mittwoch, 7. März, 19:30 Uhr im Kantorat.
Die Möglichkeiten des Nachfragen und des Austausches waren bei der Gemeindeversammlung nach dem Bußtags-Gottesdienst sehr kurz gekommen. Deshalb wurde der Wunsch nach einer extra Versammlung geäußert, die jetzt am 7. März stattfinden wird. Hier wird Raum sein zum Vorstellen von Gemeindevorhaben und für Gespräche und Ihre Fragen. Für eine gründliche Beantwortung von Fragen wäre es hilfreich, diese schon im Vorfeld zu stellen, zum Beispiel über die unter Kontakt genannten Möglichkeiten

Die Versammlung im Herbst, im Anschluss an den Gottesdienst am Buß- und Bettag, wird dann zeitbedingt mehr Informationscharakter haben.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

 
Februar
24.02. (Sa) Konzert mit Classic Brass

Am Samstag, 24. Februar 2018 um 19:00 Uhr wird Classic Brass bereits zum zweiten Mal in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Wittgensdorf auftreten und ein Konzertprogramm mit dem Titel »Viva la Musica« präsentieren.
Die Konzertbesucher können sich an einem Klangkörper erfreuen, der wie selbstverständlich die einzelnen Werke seines Programms spielerisch homogen, mit strahlendem Ton, differenzierter Dynamik und dennoch mit Herz und voller Wärme vorträgt.

Die fünf Klangakrobaten von Classic Brass überschreiten nationale Musikgrenzen ebenso zwanglos, wie sie mit verblüffender Leichtigkeit zwischen verschiedenen Musikstilen wechseln. Mit einer humorvollen Moderation werden Brücken zwischen den Stücken gebaut und unterstrichen: »In der Musik hat Gott den Menschen die Erinnerung an das verlorene Paradies hinterlassen« (Hildegard von Bingen).
In der Konzertpause werden zudem CDs, DVDs, Getränke und Snacks angeboten.
Vollständiger Pressetext.

Kartenverkauf
im Vorverkauf zu € 15,- / Schüler und Studenten zu € 10,- bei:
Ev.-Luth. Pfarramt Wittgensdorf, Kirchweg 11, Tel. 037200-88327
Ev.-Luth. Pfarramt Auerswalde, Am Kirchberg 5, Tel. 037208-2530
„MARKT 1 Tourist- und Ticket-Service“, Chemnitz, Markt 1, 0371-69068-55
EVABU – Evang. Buchhandlung Max Müller, Chemnitz, Reitbahnstr. 21, Tel. 0371-641166
sowie in allen ReserviX-Vorverkaufsstellen und online unter www.reservix.de
Restkarten zzgl. € 2,- ab 18:00 Uhr an der Abendkasse


Classic Brass - Jürgen Gröblehner
Jürgen Gröblehner, Waldstraße 14, 82061 Neuried
Tel.: 089-74579913  Fax: 089-74579914  Mobil: 0171-5041821
Email: juergen [dot] groeblehner [at] classicbrass [dot] de  Website: www.classicbrass.de
14.02.-16.02. Kinderbibeltage in Auerswalde

10.02. (Sa) Männerfrühstück im HdB

Kindergarten Auerswalde sucht Erzieher(in)

Gedanken zur Jahreslosung

 
Januar
28.01. (So) GO-X, unser eXtra herzlicher Gottesdienst

Wenn wir uns das nächste Mal am 28. Januar, 17 Uhr treffen, wird es dann schon der 100. GOX sein. Dafür sind wir sehr dankbar – unserem Gott für seinen Segen, den treuen Mitarbeitern, aber auch allen, die uns ermutigt, unterstützt und im Gebet bis hierher begleitet haben.
Wir freuen uns, dass Pastor Tobias Rink vom Schniewind-Haus in Schönebeck uns ermutigen will, mit Zuversicht und Achtsamkeit auf das Wichtige ins neue Jahr zu starten – ganz persönlich aber auch als Gemeinde.

Unser Thema wird sein:

Auf-
Zusammen-
Durch- BRUCH

…von Herausforderungen, Krisen und ihren Chancen

Jeder von uns hat ein Jahr mit den verschiedensten Herausforderungen vor sich. Gott sei Dank, dass wir diese nicht allein meistern müssen.
Lassen Sie sich herzlich einladen und bringen Sie gleich noch Ihre Freunde mit, damit wir gemeinsam feiern können, Ihr GOX-Team.
26.01. (Fr) Informationsabend neuer Glaubenskurs

15.01.-21.01. Allianzgebetswoche

Deutschlandweit wird auch dieses Jahr wieder die Allianzgebetswoche stattfinden unter dem Motto "Als Pilger und Fremde unterwegs".
Wir möchten Sie vom 15. – 21. Januar recht herzlich dazu einladen. Fünf gemeinsame Gebetsabende und der Abschlussgottesdienst geben Gelegenheit, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Die einzelnen Veranstaltungen finden sie auf unseren Terminseiten.

Im Vorbereitungsheft lesen wir:
„Paulus wollte gegen Ende seiner Reisen nach Spanien gelangen. Deswegen schreibt er an die Christen in Rom, um die dortige Gemeinde für seinen Missionsdienst in Spanien zu mobilisieren – in Bewegung zu setzen. Für diesen Dienst brauchte er vor allem Beter (Röm. 15,30). Aus Spanien kommt in diesem Jahr die Vorlage für die Allianzgebetswoche.“

13.01. (Sa) Rückblick Konzeptionstag

Thema: Unser Ort – unsere Gemeinde – unser Auftrag

Um 9 Uhr haben wir uns im Kantorat getroffen. Bernd Ulbricht begrüßte uns herzlich und machte uns Mut für eine engagierte Mitarbeit in der Gemeinde, bei der wir aufmerksam die Meinung der Menschen hören, aber bewusst nach Gottes Willen fragen und entscheiden. Denn nur so können wir auch mit Gottes Verheißungen bei unserer Arbeit rechnen. Das stimmte uns schon auf die Herausforderung unseres Konzeptionstages ein, nämlich nachzudenken über unseren Auftrag als Gemeinde für unseren Ort Wittgensdorf.

Nach einer kurzen Gebetsgemeinschaft mit der Bitte um eine gesegnete Zeit, zeigt uns Pfr. Brause die biblische Sicht zu Wichtigkeit und Auftrag der Ortsgemeinde auf:

  • Sie hat keinen Selbstzweck, sondern ist Mittel zum Zweck. Sie ist eingebunden in die Mission Gottes: „Zu suchen und zu retten, was verloren ist.“ (Luk. 19,10) Viele Gleichnisse Jesu vom Reich Gottes belegen das (Licht, Salz, Sauerteig, Säen, …).
  • Man kann deshalb zurecht sagen: Die Ortsgemeinde ist die Hoffnung der Welt.
Wie können wir diesem, im wahrsten Sinne lebenswichtigen Auftrag am besten gerecht werden? Wo sind die aussichtsreichsten Anknüpfungspunkte?
Eine Hilfe dazu könnte folgende grobe Darstellung unserer Lebenswelt sein:
- Aus den Dingen, die wir haben, ergibt sich unser Tun.
- Aus unserem Handeln, entsteht unser Denken.
- Unser Denken führt (hoffentlich) zum Glauben.
Nun gilt aber auch in der anderen Richtung, dass unser Glaube, unser Denken beeinflusst, dieses unser Tun und wiederum das bestimmt, was wir am Ende in unserem Ort vorfinden.
Dr. Johannes Reimer, Prof. für Missiologie in Pretoria und Ewersbach, sieht die besten Anknüpfungspunkte bei dem, was wir gemeinsam haben, wo sich die Lebenswelten von christlicher und örtlicher Gemeinde überschneiden.
(Der Vortrag dazu ist z.B. bei B. Ulbricht erhältlich.)

In einem nächsten Schritt haben wir uns Zeit genommen über 2 Fragen nachzudenken, jeder für seinen Aufgabenbereich in der Gemeinde:
  • Wo gibt es zurzeit schon Berührungspunkte in unseren Ort hinein? (gelbe Karte)
  • Was könnten in Zukunft solche Anknüpfungspunkte sein? (grüne Karte)
Danach hat jeder seine Gedanken kurz vorgestellt und die Karten nach Teams und Projekten geordnet abgelegt.

Bei den vielen Gedanken und Ergänzungen durch die Gruppe rückte die Zeit natürlich schneller voran als geplant und das Mittagessen brachte eine dann auch willkommene Unterbrechung. Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen bei der Pausen- und Mittagsversorgung.

Das wichtigste Ergebnis der thematischen Arbeit an diesem Tag war sicher, dass unser Ort mit seinen Gegebenheiten und Anknüpfungspunkten ganz neu in den Fokus der Arbeit unserer Teamleiter und des Kirchenvorstandes gerückt ist und es hoffentlich auch bleibt.
Die komplette Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie HIER. Die der letzten Jahre unter Kirchgemeinde/Wer sind wir.
Bernd Ulbricht

07.01. (So) MUSICAL MIT BAND & CHOR ADORA

Die Gruppe ADORA aus Burgstädt kommt am Sonntag, dem 7. Januar, 10 Uhr mit ihrem neuen Musical „Ankunft – Wie kommt er bei dir an?“ in unsere Kirche.

Beim Wort "Ankunft" denken Christen natürlich sofort an Advent. Andere jedoch verbinden die Begriffe „Ankunft" und "Abfahrt" eher mit einem Bahnhofsumfeld:
Jemand wird erwartet. Kommt er? Kommt er an? Fragen, die im Laufe des Musicals immer wieder aufgegriffen und aus den unterschiedlichsten Blickrichtungen beantwortet werden.

Die Texte stammen von Katrin Paul und Tobias Petzoldt (Zwischentexte 2017), die Musik von Wolfgang Tost.
Präsentiert wird alles von Band & Chor ADORA (www.adora-band.de).

Wir laden Sie herzlich dazu ein!