Start > AKTUELLES > Archiv > Ereignisse > 2020
 
November
15.11. Weihnachten im Schuhkarton

Dank
Herzlichen Dank an alle, die wieder liebevoll Päckchen mit Geschenken für Kinder gepackt oder auch viele schöne Mützen, Schals und Socken gestrickt haben. In diesem Jahr können wir 127 Päckchen auf die Reise schicken. Das sind 30 Päckchen mehr als letztes Jahr. Außerdem erhielten wir 200 € an Geldspenden für den Transport. Wir sind dafür sehr dankbar und vor allem die Kinder werden sich freuen.

Haben Sie vielleicht Interesse im nächsten Jahr beim Annehmen der Päckchen mitzuhelfen? Wir brauchen Verstärkung.
Gottes Segen für die Advents- und Weihnachtszeit wünscht Ihnen Ihr „Weihnachten im Schuhkarton“-Team

Einladung
Herzlichen Dank für alle Schuhkartons, die Sie uns letztes Jahr anvertraut hatten. Allein in Sachsen wurden 32.072 Pakete gesammelt, in Deutschland insgesamt 326.491.
Trotz Corona findet die Aktion auch dieses Jahr statt und wir freuen uns wieder auf Ihre Päckchen, Einzelspenden oder gut erhaltene Kuscheltiere.
Bitte geben Sie diese bis zum 15. November in der Hauptsammelstelle Elektrohaus Weise, Rathausplatz ab.
Außerdem können Sie sich vertrauensvoll wenden an:
Kerstin Hentschel, Querweg 11
Katrin Thümmler, Wiesenweg 16
Katrin Teichmann, Wiesengrund 12

Flyer zur Aktion mit Informationen, Ideen und Anleitungen liegen in Pfarrhaus, Kantorat, in verschiedenen Geschäften und in den Sammelstellen aus.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe und herzliche Grüße,
Ihr „Weihnachten im Schuhkarton“-Team

14.11. (Sa) Laubeinsatz

Rückblick
Vielen Dank allen, die sich am Samstagmorgen zu unserer Laubaktion aufgemacht haben. Von allen Seiten wurde das Laub von fleißigen Händen zusammengetragen (oder geblasen) und von Martin Lechner aufgeladen. Natürlich auch ein herzliches Dankeschön für das (Corona gerechte) Frühstück zwischendurch bei herbstlichem Sonnenschein im Pfarrhof.


Einladung
Bald ist es wieder soweit und die Bäume werden auch unser Kirchengelände mit ihren Blättern eindecken.
Deshalb eine herzliche Einladung an alle, denen es möglich ist, bei unserem alljährlichen Laubeinsatz mitzuhelfen. Man denkt gar nicht, was man alles mit vielen Händen und ein wenig Technik an einem Samstagvormittag schaffen kann.

Noch eine Bitte: Wer einen Laubbesen besitzt, möchte diesen bitte mitbringen.

Wann? Samstag, 14. November, ab 8:30 Uhr
Wo? im Kirchgelände

12.11. (Do) Vorträge (Bibeltreff pausiert)

Was gibt uns Orientierung in einer Zeit, wo alles gleich gültig scheint und deshalb manchem auch alles gleichgültig ist? Für mich ist es die Bibel - ein Grundpfeiler meines Glaubens.
Unter der Überschrift - WIR LESEN GEMEINSAM DIE BIBEL - wollen wir uns wichtige biblische Themen erarbeiten.

In einer kurzen Zusammenfassung der bisherigen Abende werden die jeweiligen Inhalte nach jedem Bibeltreff ergänzt, damit Sie das Gehörte (oder Verpasste) noch mal nachlesen können,
Bernd Ulbricht

Bibeltreff-Zusammenfassung-2020.pdf
Bibeltreff-Zusammenfassung-2019.pdf
Bibeltreff-Zusammenfassung-2018.pdf



Weil der Bibeltreff zurzeit pausiert möchte ich gern auf zwei auch vom ERF empfohlene Quellen hinweisen, die mir in letzter Zeit sehr geholfen haben, "am Wort Gottes dranzubleiben":
  • Lesepläne von bibleserver.com (man muss sich registrieren):
    Es gibt verschiedene Angebote zum Lesen oder Anhören. Ich nutze zurzeit E100 - Die Entdeckungsreise durch die Bibel. Das ist eine Zusammenstellung von 100 sorgfältig ausgewählten Bibelabschnitten – 50 aus dem Alten und 50 aus dem Neuen Testament. Sie helfen dabei, Gottes roten Faden durch die Bibel zu entdecken. Damit bietet E100 eine ausgezeichnete Möglichkeit, neu oder erneuert mit dem Bibellesen zu beginnen.
  • Kurze Audioimpulse als Begleiter durch biblische Bücher von bibletunes.de:
    Diese kann man über Lesepläne von bibleserver.com her aufrufen. Mir ist aber zum Hören die bibletunes-App auf Smartphone oder Tablet lieber.
    Den 1. Johannesbrief haben Brigitte und ich geschafft. Jetzt starten wir immer mit einer Portion Epheserbrief in den Tag.
    Gut ist, dass man alle Beiträge auch herunterladen und dann ohne Internet (im Freien, im Hauskreis, als Andacht irgendwo) anhören kann. Außerdem gibt es Arbeitsmaterial und vielen andere Möglichkeiten als Ergänzung.
Irgendwelche technischen oder inhaltlichen Fragen? Ich helfe gern weiter.
Bernd Ulbricht

2020 haben wir bereits folgende Themen erkundet:
"Wie führt Gott über Schwellen" (29.1.)
"Wichtigste Frage: Wie komme ich in den Himmel?" (11.3.)
"Umgang mit dem Wort Gottes" (27.5.)
"Einer trage des anderen Last" (8.7.)
"Wir müssen die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat…" (12.8.)

Vortragsabende in der Kirche Auerswalde, donnerstags von 18:30 bis 21 Uhr:
In der nächsten Zeit (bis März) pausiert der Bibeltreff und wir sind herzlich eingeladen zu einigen Vortragsabenden - anspruchsvoll, aber allgemeinverständlich - im Rahmen des landeskirchlichen Lektorenkurses.
17. September Die Bibel - eine Bibliothek (AT Teil I),
(Prof. Johannes Berthold)
1. Oktober Geschichte des Volkes Israel (AT Teil II),
(Pfr. Volker Geißler, nur für Kursteilnehmer)
12. November entfällt wegen Corona,Geschichte des Urchristentums, Informationen zu Zeit und Umwelt des NT, Aufbau und Entstehung des Neuen Testaments (NT Teil I),
(Referent: Pfarrer Sebastian Schurig)
7. Januar Dichtung in Israel - die Psalmen (AT Teil III),
(Referent: Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz)
18. Februar Die 4 Evangelien, die Zweiquellentheorie, Unterschiede zwischen den Synoptikern und Johannes (NT Teil II),
(Referent: Pfarrer Sebastian Schurig)
4. März Die Paulusbriefe und die anderen Briefe im NT (NT Teil III),
(Referent: Pfarrer Christoph Herbst)


2019 haben wir folgende Themen bearbeitet:
"Biblische Einordnung der Jahreslosung" (9.1.)
"Höhepunkt des Römerbriefes" (13.2.)
Im März trafen wir uns zur Bibelwoche und haben den Philipper-Brief gelesen.
"Die Folgen von Ostern bedenken" (8.5.)
"Leben im Geist - Frucht des Geistes" (12.6.)
"Weg zum Leben im Geist - die wesentlichen Schritte" (10.7.)
"Gaben des Geistes - ein Überblick" (14.8.)
"Biblische Vorgaben des Umgangs miteinander" (25.9.)
"Gabe der Prophetie" (23.10.)

Im November ist kein Bibeltreff aber vom 26.-28.11. sind 3 regionale Vertiefungstage in Borna, Wittgensdorf und Burgstädt geplant mit Siegfried Großmann und dem Thema: Beschenkt mit den Gaben des Heiligen Geistes - Charismatische Spiritualität im Alltag, in der Gemeinde und in der Gesellschaft. Dazu gibt es bei den aktuellen Veranstaltungen eine extra Information.
Im Dezember wollen wir uns auf die Adventszeit konzentrieren.


2018 haben wir den Bibeltreff neu zum Leben erwecken können. Es ging dabei um zentrale biblische Themen:
Einheit in der Gemeinde, Ihr Auftrag, Die Gemeinde lebt vom Ziel her,
Gemeinde und Geld, Als Kind Gottes leben, Gottes Gemeinde-TÜV, An Gottes Segen ist alles gelegen
Dazu wurden von Pfr. Brause immer mal wieder allgemeine Werkzeuge zum gewinnbringenden Lesen und Verstehen der Bibel vorgestellt.

Herzliche Einladung zu allen interessanten Abenden mit der Bibel
Ihr Pfr. Gerald Brause

08.11 (So) Männergottesdienst (für alle)

Der Männerkreis lädt herzlich ein zu einem Gottesdienst
am 8. November, 10 Uhr, im Haus der Begegnung
mit unserem ehemaligen Gemeindereferenten Andreas Korb (im Bild als Wanderer mit seiner Frau Silvia).

Das Jahresthema der Männerarbeit soll auch über diesem Gottesdienst stehen:
"Im Schweiße deines Angesichts - Das ist es mir wert."

Wir wollen bedenken, was uns ins Schwitzen bringt, was uns Kraft kostet und was vielleicht auch manchmal mühsam ist. Und ebenso wollen wir uns vor Augen führen, was uns in diesem Leben eigentlich besonders wertvoll ist, und wofür sich ein Kraftaufwand lohnt.

Die Ausgestaltung übernehmen zwar Männer, aber natürlich ist jede und jeder herzlich eingeladen.

 
Oktober
Stellensuche Friedhof

Auf die Ankündigung der freiwerdenden Friedhofsmeisterstelle sind mehrere Bewerbungen bei uns eingegangen. In den nächsten Wochen führen wir die Bewerbungsgespräche und freuen uns auf einen guten neuen Mitarbeiter.

Stellensuche
Zum Jahreswechsel geht unser langjähriger Mitarbeiter Steffen Lauterbach in den Ruhestand.

Wir suchen einen geeigneten Nachfolger. Voraussetzung ist ein gärtnerischer Beruf bzw. die Bereitschaft, sich entsprechend zu qualifizieren, Verbundenheit mit der Gemeinde und ihrem kirchlichen Friedhof, körperliche Eignung und die Fähigkeit, mit Menschen in schwieriger Lebenssituation sensibel umzugehen.

Bei Interesse können Sie einen unserer Mitarbeiter, einen Kirchvorsteher oder Pfr. Gerald Brause ansprechen.

31.10. (Sa) kein Reformationsgottesdienst - aber...

Geplant war am Samstag, 31. Oktober, ein gemeinsamer Gottesdienst unserer Region Chemnitz-Nordost zum Reformationsfest in der Hartmannsdorfer Kirche. Dieser muss coronabedingt leider ausfallen.
Wir haben auch keine extra Veranstaltung geplant, da wir uns ja schon wieder am nächsten Tag, Sonntag, 1.11., zum Gottesdienst treffen wollen.

Einige von uns sind am Reformationsfest schon oft zum traditionellen Gemeindebibeltag in die Sachsenlandhalle nach Glauchau gefahren. ABER - auch dieser kann nicht in gewohnter Weise stattfinden.

Er fällt jedoch nicht aus! Die geplanten Bibelarbeiten mit Detlef Kauper (Christusdienst Thüringen/Zeltstadt), Hans- Michael Sims (früherer Leiter Schnie-windhaus) und Ulrich Parzany (Leiter Netzwerk Bibel und Bekenntnis) werden in der St. Johanniskirche Crimmitschau aufgenommen und
auf dem Youtube-Kanal gesendet:
Bibelarbeiten: 31.10., 1. und 2.11., jeweils ab 19 Uhr
Kinderstunde mit Sebastian Rochlitzer: 1.11., 10 Uhr
Details dazu finden Sie hier im Online Programm.
Alle diese Angebote bleiben bis Ende November online und können so auch im Nachhinein angesehen werden.
Ein Hinweis der Veranstalter: Schön wäre es, wenn dies in Gemeinden, Gemeinschaften oder Hauskreisen gemeinsam geschehen könnte, vor allem um der Geschwister willen, die kein Internet haben.
Quelle: gemeindebibeltag.de

19.10.-25.10. Kindersingefreizeit

Herzliche Einladung zum Einstudieren des Kindermusical „Joseph und seine Brüder“ in den Herbstferien:



Details findet ihr im offiziellen Anmeldeformular hier zum Nachlesen und Herunterladen. Anmeldeschluss ist der 19. September (möglichst schon vor den Ferien).

13.10.-15.10. (Di-Do) Altpapiersammlung

Wir bitten wieder um Ihr Altpapier:
Von Dienstag bis Donnerstag, 13.-15. Oktober steht der Container wie gewohnt vor dem Kantorat. Pappen und Folien dürfen nicht eingeworfen werden!
Der Erlös kommt den Bauprojekten in und an der Kirche zugute.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

12.10. (Kirchweihmontag) Vortrag Ortsgeschichte

Die Kirche steht uns zwar wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung, aber trotzdem wollen wir wie jedes Jahr das Kirchweihfest feiern. Dazu findet am Sonntag, 11. Oktober, 10 Uhr ein Gottesdienst im Haus der Begegnung statt.

Für Kirchweihmontag, 12.10., haben wir für 19:30 Uhr den
Wittgensdorfer Ortschronisten, Ullrich Nier,
ins Kantorat eingeladen.

Nach dem sein Vortrag 2019 im Stadtteiltreff so großen Anklang gefunden hatte, will er auch mit uns sein mit viel Fleiß und Ausdauer erarbeitetes Wissen teilen. Die Ergebnisse seiner Arbeit werden ja auch regelmäßig hier in der Rundschau veröffentlicht.
Sein Vortrag ist ein Beitrag zur „Gründung, Lage und Entwicklung von Wittgensdorf“ und wird ergänzt durch historische Aufnahmen aus unserem Ort, zum Beispiel vom 700jährigen Ortsjubiläum von 1954.

06.10.-08.10. (Di-Do) Glaubensimpulstage im HdB

Eine herzliche Einladung zu drei Abenden mit
Gunder Gräbner,
Landesevangelist des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes.

Die Themen der Abende klingen sehr nach bewegtem Leben und viel Bewegung in Glauben und Gemeinde:

Di., 6.10.: „Eine mündige Bewegung“ (Apg. 11,1-18)

Mi., 7.10.: „Eine blühende Bewegung“ (Apg. 11,19-30)

Do., 8.10.: „Eine bevollmächtigte Bewegung“ (Apg. 13,1-5)

03.10. (Sa) Gebetstreffen

Am letzten Wochenend haben wir Freunde in NRW besucht. Die so selbstverständliche Fahrt „in den Westen“ hat in mir viele Erinnerungen an die letzten 30 Jahre hervorgerufen.
Es gab Höhen und Tiefen, Geschichten des Erfolges und manche Verluste, aber dafür viele neue Möglichkeiten und Freiheiten. Jeder hat da so seine eigenen Erfahrungen gemacht, auch wir als Kirchgemeinde: Es war plötzlich so viel möglich. Wir konnten Kirche und Pfarrhaus renovieren und Gemeinde bauen. Natürlich war auch Geld nötig und Zeit, die leider irgendwie immer knapper wurde.

Aber in diesen Tagen wollen wir zuerst dankbar sein für 30 Jahre Wunder der Wiedervereinigung unseres Vaterlandes.
Der übergemeindliche Verein "Miteinander für Chemnitz" veranstaltet die Chemnitzer Gebetstage (27.9.‒4.10.) und widmet sich auch diesem Thema, z.B. mit der Aktion 30x1 Stunde Gebet für Chemnitz, am 3.10., von 16–17 Uhr.
Es werden sich 30 Gebetsgruppen rund um Chemnitz treffen. Wir, als ein Chemnitzer Eingangstor, werden uns ebenfalls beteiligen und treffen uns im Pfarrhaus. Gemeinsam mit allen Gruppen wollen wir Jesus danken, ihn loben, für unsere Stadt bitten und Segen über Chemnitz aussprechen.

Lasst uns Gott gemeinsam dankbar sein und mit ihm nach vorn blicken, Bernd Ulbricht.

Da ist Musik drin...

Schon seit einigen Jahren lernen viele Kinder in den Räumen der Kirchgemeinde verschiedene Musikinstrumente. Für unseren Ort und die Kirchgemeinde sind das wertvolle Angebote, da inzwischen nicht nur musikalische Nachmittage stattfinden konnten, sondern auch Gemeindekreise auf Klavier- und Gitarrenspieler zurückgreifen können. Auch Nachwuchs für den Posaunenchor wächst heran. Für alles sind wir sehr dankbar.

Gern möchte ich Sie über die einzelnen Angebote informieren und dazu einladen. Der Unterricht wird ausschließlich von qualifizierten Lehrkräften erteilt:

Klavierunterricht bei Daniela Röller (Freie Jugendkunstschule Waldenburg)
Daniela Röller kommt mittwochs ins Kantorat. Viel Kapazität an Unterrichtszeiten hat sie nicht mehr. Wenn jedoch Interesse für das Liedspiel im Gemeindedienst besteht, würde sie gern noch eine Unterrichtszeit ermöglichen.

Gitarrenkurse bei Christian Hahn aus Wittgensdorf
Seit diesem Schuljahr bietet Christian Hahn für Einsteiger und Fortgeschrittene Gitarrenkurse über jeweils 5 Wochen an. Diese sind themenbezogen und auf das Vorwissen abgestimmt. Die kleinen Gruppen treffen sich jeweils montags im Pfarrhaus. Einzelheiten zu den Angeboten finden Sie auf seiner Internetseite. Dort kann man sich auch anmelden.

Jungbläserausbildung bei Jörg-Michael Schlegel (Landesposaunenwart)
Die kleine Gruppe von Nachwuchsbläsern trifft sich montags im Kantorat. Wer sich für das Erlernen eines Blasinstrumentes interessiert, kann sich gern bei Matthias Müller, unserem Posaunenchorleiter, melden.

Haben Sie Interesse? Wir würden uns freuen, Ihre Susan Ullmann

 
September
20.09. (So) KV-Wahl mit Ergebnissen

20. September, neuer Kirchenvorstand (Wahlergebnis, Berufung)
Abgegebene Stimmzettel: 137
Gültige Stimmzettel: 132
ungültig: 5 (2 ungültig, 3 Wahlbriefe von 28 waren mit ungültigen Rückgabedaten)

Von den acht Kandidaten wurden folgende sechs für den neuen Kirchenvorstand gewählt
(in alphabetische Reihenfolge):
Felsberg, Martina
Klose, Karsten
Lüke, Michael
Müller, Cornelius
Ulbricht, Bernd
Ullmann, Susan


Die gewählten Kirchvorsteher (zusammen mit Pfr. Brause) haben entsprechend der Wahlordnung 2 weitere Kirchvorsteher berufen:
Gora, Jana
Mauersberger, Tina-Marie


Damit steht die Zusammensetzung des neuen Kirchenvorstandes vorläufig fest und wird am kommenden Sonntag, 20.9., im Gottesdienst offiziell verkündet werden. Gegen Wahl und Berufung kann dann eine Woche lang mit Angabe von Gründen beim KV Einspruch erhoben werden.

Die Einführung des neuen KV wird im Gottesdienst am 1. Advent (29.11.) sein.

Herzlichen Glückwunsch den gewählten und vielen Dank an alle, die kandidiert und damit eine echte Wahl ermöglicht haben.



13. September, 11 - 13 Uhr, Wahl zum Kirchenvorstand für die nächsten 6 Jahre
Am Wahltag werden 6 der unten genannten 8 Kandidaten gewählt.
Auf dem Wahlzettel können maximal 6 Kandidaten angekreuzt werden, jeder darf nur eine Stimme erhalten.
Ab 13 Uhr erfolgt die Auszählung der Stimmen. Gemeindeglieder dürfen dabei anwesend sein.
Die Bekanntgabe des Wahlergebnisses erfolgt im Gottesdienst am 20.9.
Gegen die Wahl kann dann innerhalb einer Woche unter Angabe von Gründen Einspruch beim (alten) KV eingelegt werden.
Der neugewählte KV beruft bis spätestens 11. Oktober 2 weitere Mitglieder.
Im Gottesdienst am 1. Advent (29.11.) erfolgt die Einführung des neuen Kirchenvorstandes.

9. August, Bekanntgabe der Kandidaten für die KV-Wahl am 13.9.
Im Gottesdienst am 9.8. wurden folgende 8 Gemeindeglieder als Kandidaten für die KV-Wahl am 13.9. genannt (alphabetische Reihenfolge) - vielen Dank für eure Bereitschaft:
  1. Felsberg, Martina
  2. Hahn, Deborah
  3. Hahn, Sebastian
  4. Klose, Karsten
  5. Lüke, Michael
  6. Müller, Cornelius
  7. Ulbricht, Bernd
  8. Ullmann, Susan
Gegen diese Kandidaturen kann bis So., 16.8., bei Wahlausschuss oder KV unter Angabe eines Grundes Einspruch erhoben werden.
Die Vorstellung der Kandidaten erfolgt im Gottesdienst am 6. September, 10 Uhr - ausgestaltet von der Jungen Gemeinde.

Stand 6. August: 8 Kandidaten, mindestens 8 werden benötigt - Danke!
Wir benötigen dringend Kandidaten für die KV-Wahl. Bitte überlegen Sie mit, ob Sie selbst kandidieren könnten oder wen Sie vorschlagen möchten. Es ist nicht mehr viel Zeit zum Überlegen.
Falls es uns aufgrund mangelnder Kandidaten nicht gelingt, einen Kirchenvorstand zu wählen, ist die Selbstständigkeit unserer Gemeinde in Gefahr, für die wir uns bei der Regionenbildung so sehr eingesetzt haben.

Wir laden herzlich ein zur diesjährigen Kirchenvorstandswahl im Rahmen des Erntedankfestes am 13. September nach dem Gottesdienst von 11 bis 13 Uhr im Pfarrhaus.
Zugleich ein großes Dankeschön an all diejenigen, die in der zurückliegenden Zeit als Kirchvorsteher unsere Gemeinde geleitet und vor Gott und den Menschen verantwortet haben. Damit wird man nicht unbedingt ganz viel Ruhm und Ehre ernten können, aber man wirkt mit an einem der größten Gottesgeschenke: Wir dürfen Gemeinde Jesu Christi sein, mit IHM als Haupt und Gutem Hirten.
Was steht nun an? Bitte beten Sie mit dafür.
  • Wir suchen in nächster Zeit (bis spätestens 5. August) Frauen und Männer in unserer Gemeinde, die zu einer Kandidatur geeignet und bereit sind.
  • Pfr. Brause hat in einem Flyer zum Vorschlag eines Kandidaten noch einmal das Wichtigste zusammengefasst. Mit 5 Unterschriften kann er zur Anmeldung der Kandidatur genutzt werden.
  • Die Wahlvorschläge/Bereitschaftserklärungen bitte im Gemeindebüro abgeben. Am 7. August wird die Liste geschlossen. Die Kandidaten werden auf unserer Internetseite und im Rahmen des Gottesdienstes am 6. September vorgestellt.
  • Die Wählerliste wird erstellt. Sie können Ihren Eintrag prüfen vom 5.‒19. Juli zu unseren Büro-Öffnungszeiten.
  • Eine Briefwahl ist möglich. Die Wahlunterlagen können ab Di., 1.9. bis Do., 10.9. im Gemeindebüro abgeholt werden. Bitte diese ausfüllen und per Brief an das Gemeindebüro schicken oder spätestens am Wahltag, 13.9., 13 Uhr dort abgeben lassen.
  • Wählen dürfen alle Gemeindeglieder ab 14 Jahre, die im Besitz ihrer kirchlichen Rechte sind (also z.B. die Ortskirchensteuer = Kirchgeld bezahlt haben).
  • Kandidieren können Gemeindeglieder ab 18 Jahre. Das gilt auch für die Berufung mit Ausnahme eines Jugendvertreters, der unter bestimmten Bedingungen schon ab 16 Jahren berufen werden kann.
    Die Altersgrenze nach oben ist aufgehoben worden.
    Verwandte ersten Grades dürfen nicht gleichzeitig im selben Kirchenvorstand sein.
  • Diese Broschüre der Landeskirche enthält alle wichtigen Informationen und Vorschriften rund um die KV-Wahl 2020.
Der Kirchenvorstand unterstützt vom Wahlausschuss (Steffen Fischer/Vors.; Angela Vieweg; Steffen Böhme) hat für ihre Fragen offene Ohren und gibt gern weitere Auskünfte.
13.09. (So) Erntedankfest

Nach Rücksprache mit vielen Beteiligten haben wir uns entschlossen, das für September geplante große Erntedankfest nicht durchzuführen.
Die Maßgaben im Rahmen der Corona-Schutz-Verordnungen zur Durchführung eines Festes und die Bauarbeiten in unserer Kirche stellen uns vor riesige Herausforderungen. Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschieden, das Fest auf das kommende Jahr zu verschieben. Wir hoffen, dass dann die Voraussetzungen für ein fröhliches und ungezwungenes Fest in unserem Ort besser sein werden.
Als Termin könnten wir uns den 18. und 19. September 2021 vorstellen.
Trotzdem möchten wir Sie ganz herzlich zum Erntedankgottesdienst am 13. September, 10 Uhr bei hoffentlich schönem Wetter in den Pfarrhof einladen. Anschließend werden uns fleißige Hände einen Mittagsimbiss anbieten.

Bis 13 Uhr haben alle Gemeindeglieder die Gelegenheit, im Pfarrhaus den neuen Kirchenvorstand zu wählen.

Da wir leider die Kirche zum Erntedankfest nicht schmücken können, bitten wir Sie dieses Jahr nicht um Erntegaben, sondern stattdessen um eine Spende für die dringenden Bauarbeiten in und an unserer Kirche. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

03.09. (Do) Familienkonzert mit Gabi & Amadeus Eidner, in Auerswalde

Herzliche Einladung zu einem Familienkonzert
am Do., 3.9., um 15:30 Uhr, in die Auerswalder Kirche
zu einem Programm mit Liedern von und mit Gabi & Amadeus Eidner:
"Mose – wenn Holzwürmer eine Pyramide bauen..."

„Bohra & Bohris – die beiden lustigen Holzwürmer – die Ihnen / Euch schon seit ihrem geduldigen Warten auf Noahs Arche-Bordtickets ein Begriff sind, begleiten diesmal Mose auf seinem Lebensweg...
und schon sind sie wieder mittendrin im biblischen Geschehen und erleben hautnah spannende Abenteuer. Angefangen von Moses wunderbarer Rettung aus dem Nil, seiner Kindheit und Jugend in Ägypten, einer soliden Erziehung im königlichen Kindergarten, der eine noch solidere Ausbildung an der königlichen Schule zum Spitzen – Pyramidenbauer folgt, bis hin zu Gottes Auftrag, sein unterdrücktes und geschundenes Volk Israel aus der Sklaverei in die Freiheit zu führen – für Bohra & Bohris wird es jedenfalls nicht langweilig und sie lernen durch Moses Wirken auch immer mehr GOTT, als den gütigen, aber auch gerechten Vater für alle Menschen kennen.“

 
August
30.08. (So) 14 Uhr Familiengottesdienst

Wir möchten alle herzlich einladen zu einem Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn. Also nicht nur die ABC-Schützen, die das erste Mal ein Schulhaus betreten werden, sondern alle, die ein neues Schuljahr, eine neue Ausbildung, eine neue Arbeit... beginnen.

Wir treffen uns 14 Uhr im Pfarrhof bei hoffentlich schönem Wetter
unter dem Thema: "Ab auf die Baustelle"

Das passt zu unserer Baustelle "Kirche" und zu den neuen Baustellen, die ihr in eurem Leben in Angriff nehmen wollt.
Im Anschluss wollen wir noch ein wenig beim Kirchenkaffee zusammen sein.

Bei schlechtem Wetter müssen wir etwas improvisieren, z.B.: Gottesdienst in der Winterkirche und Kirchenkaffee im Kantorat.

16.08. (So) Sommerabend-Gottesdienst

Das Wetter schön, die Musik (Pfr. Gnaudschun) ansteckend fröhlich, die Predigt (Pfr. Brause) gehaltvoll und herausfordernd, das Zeugnis (Pfr. Göckeritz) von einem bevorstehenden missionarischen Einsatz im Altai sehr wagemutig, der anschließende Imbiss genussvoll - d.h., es war wieder ein gelungener Sommerabend-Gottesdienst.
Vielen Dank an alle Beteiligten.



Herzliche Einladung
zum gemeinsamen Sommerabendgottesdienst am 16. August, 17 Uhr nach Auerswalde auf den Pfarrhof.
Wir dürfen uns wieder in größerer Zahl versammeln, werden diesen schönen Abend allerdings in etwas schlichterer Form genießen. Einen Imbiss wird es aber trotzdem geben.
Ein Bild vom letzten Jahr:

 
Juli
20.07. (Mo) Stuhlleihgaben

Liebe Wittgensdorfer, wir hatten Sie um Mithilfe für eine Übergangs-Bestuhlung (voraussichtlich Dez. 2020 bis Sommer 2021) unserer Wittgensdorfer Kirche, in der aufgrund des Hausschwammbefalls derzeit umfangreiche Sanierungsmaßnahmen im Gange sind, gebeten.
Für die Rückmeldungen zu derzeit insgesamt 96 Stühlen möchten wir uns auf diesem Wege bei Ihnen bedanken. Sobald die Feinplanung am Ende des Jahres es zulässt, werden wir wieder mit Ihnen Kontakt aufnehmen und die weitere Organisation besprechen. Bleiben Sie bis dahin gesund und behütet.
Ein herzliches Dankeschön und beste Grüße senden die Mitarbeiter des Baudenkteams der Kirchgemeinde.
Kontakt zum Stuhlthema weiterhin über redaktion [at] kirchgemeinde-wittgensdorf [dot] de oder über das Kirchgemeindebüro.

Leihgaben zur Bestuhlung des Kirchenschiffs als Übergangslösung gesucht

Unsere Wittgensdorfer Kirche war schon immer für ihre außergewöhnlichen Sitzmöglichkeiten bekannt. Im Rahmen der Fußbodensanierung - erforderlich durch den Hausschwammbefall in der Kirche - wird eine Neubestuhlung des Kirchenschiffs benötigt. Für die längerfristige Vorbereitung eines solchen großen Projektes in Hinblick einer neuen optimalen Lösung bitten wir die Wittgensdorfer um ihre Mithilfe bei der Gestaltung einer Übergangslösung, damit die Kirche voraussichtlich im Dezember wieder vollständig genutzt werden kann.

  • Sie haben einen Stuhl (oder mehrere), den Sie für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr (voraussichtlich Dez. 2020 bis Sommer 2021) entbehren und zur Verfügung stellen könnten?
  • Sie sagen uns die Rücknahme des Stuhles nach Ablauf der Leihfrist zu.
Dann freuen wir uns auf Ihre Beteiligung und Rückmeldung.

Um verschiedene Modelle probesitzen zu können wären wir auch dankbar, wenn Sie im genannten Zeitraum ggf. auf einen ihrer Stühle aus Pausenraum, Veranstaltungsraum o.ä. Bestuhlung verzichten können. Die Stühle werden für Gottesdienste, Konzerte und ähnliche Veranstaltungen genutzt. Sie sollten intakt und sauber sein (keine Gartenstühle). Für die benötigten Stuhlreihen müssen die Größen in etwa aufeinander abgestimmt sein. Deshalb sollte der Stuhl eine Sitzfläche von ca. 50x50 cm nicht überschreiten.

Um vorab zu klären, ob ausreichend freie Stühle in Wittgensdorf zur Verfügung gestellt werden können, benötigen wir bitte Ihre Rückmeldung bis zum 20. Juli 2020 auf beigefügtem Rückmeldeschein.
Bitte legen Sie diesen in den Briefkasten der Kirchgemeinde ein oder senden ihn eingescannt / als Foto an:
redaktion [at] kirchgemeinde-wittgensdorf [dot] de
Sie erhalten im Anschluss noch weitere organisatorische Informationen.

Das Baudenkteam der Kirchgemeinde Wittgensdorf bedankt sich herzlich für Ihre Unterstützung.
11.07. und 18.07. (Sa) Arbeitseinsatz in der Kirche

Liebe Freunde,
vielleicht hat ja der eine oder andere Lust und Zeit, in der Kirche weiter den Rückbau alter Teile voranzubringen, damit dann anschließend vieles wieder neu werden kann.

An den Samstagen, 11. und 18. Juli wollen wir uns jeweils von 9-12 Uhr in der Kirche zum Arbeitseinsatz treffen.

Zu erledigende Arbeiten werden sein:

  • Rückbau der Holzverkleidung-Platten an der Unterseite der Empore
  • Rückbau der Gasbetonsteine und Ziegelsteine unter den Heizungsrohren an der Südseite
  • lose Ziegelsteine und Holzteile im Fußbodenbereich in Container transportieren
  • Gispkartonplatten im Heizungskeller entfernen und entsorgen
  • Ausräumen Sakristei, Bodenbelag entfernen und entsorgen
Werkzeuge müssen selbst mitgebracht werden. Wir benötigen ein Gerüst aus Rüstböcken und Pfosten, wer jemanden kennt, der eins borgen kann, gebt uns bitte Bescheid. Über Eure Mithilfe würden wir uns sehr freuen.

Bitte meldet Euch bei Karsten Klose oder mir.
Um Getränke werde ich mich kümmern

Vielen Dank und liebe Grüße
Antje Kreutziger

 
Juni
Kirchgeld-Benachrichtigung

Eine Information von unserem Kirchgemeindebüro:

Aus technischen Gründen ist auf einigen Kirchgeldbriefen auf Seite 2 im Bereich "Verwendungszweck" ein Fehler unterlaufen. Wir bitten Sie dies zu entschuldigen.


Überweisen Sie bitte innerhalb eines Monats, unbedingt unter Angabe Ihrer Kirchgeld-Nr., auf das Konto
Kirchgemeinde Wittgensdorf,
IBAN: DE23 8705 0000 3537 0017 02 bei der Sparkasse Chemnitz
BIC: CHEKDE81XXX)
Verwendungszweck: Name-KG 2020-Nr.: Kirchgeld-NR

Bitte verwenden Sie Name und Kirchgeldnummer von der Vorderseite des Schreibens. Vielen Dank!

Ein Muster des Kirchgeldbriefes finden sie HIER.
Jubelkonfirmation erst nächstes Jahr

Aufgrund der Hygiene- und Abstandsvorschriften durch Corona und unserer bautechnischen Einschränkungen ist es dieses Jahr leider nicht möglich Jubelkonfirmation zu feiern.

Sie wird, wie auch schon die Konfirmation, auf nächstes Jahr verschoben. So Gott will, wird die Feier am 30. Mai 2021 stattfinden - am Sonntag Trinitatis,dem planmäßigen Sonntag für die Jubelkonfirmationen in unserer Gemeinde.
Wir bitten Sie herzlich um Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund und gesegnet.
Ihr Pfr. Gerald Brause

Andacht zum Abschied

Nach 38 Jahren in Wittgensdorf,
immer ansprechbar und treu im Dienst,
verabschieden wir uns in großer Dankbarkeit und mit vielen guten Erinnerungen im Herzen von
Gisela und Ernst Beyer.

Pfr. i.R. Ernst Beyer wurde am 9. April auf unserem Friedhof
direkt neben dem Grab seiner Tochter Daniela im engsten Familienkreis bestattet.
Gisela Beyer wird Mitte Juni zu ihrer Tochter nach Oberhausen ziehen.

Ein kleines Interview zum Abschied:

 
Mai
Gottesdienste im Wohnzimmer

Gottesdienste auf CD
Für Christi Himmelfahrt und Pfingsten, sowie für Ostern wurde von fleißigen Mitarbeitern unserer Gemeinde jeweils ein kleiner Gottesdienst vorbereitet, auf eine Audio-CD gespielt und an Menschen verteilt, die nicht mehr so einfach an unserem Gemeindeleben teilnehmen können.
Es erreichten uns viele dankbare Rückmeldungen. Deshalb auch an alle Mitwirkenden, die sich mit Gruß, Predigt, musikalisch, technisch und beim Verteilen eingebracht und dieses Projekt ermöglicht haben, ein herzliches Dankeschön.
Liebe Susan Ullmann, Dir gebührt ein besonderer Dank ‒ für die Idee, alles Organisieren und selber Predigen.
Die CD-Inhalte können hier heruntergeladen bzw. angehört werden. Hier finden Sie auch eine gottesdienstliche Andacht zu Karfreitag, die von unserer Schwesterkirchgemeinde in Auerswalde aufgenommen wurde.



Gottesdienst-Live-Übertragungen im Fernsehen und Online

Jeden Sonntag werden Gottesdienste live im TV gesendet und im Internet übertragen.

Rogate-Frauengottesdienst am Sonntag, 17. Mai, 11 Uhr als Online-Angebot
Der Frauengottesdienst wird als Online-Gottesdienst aus dem Diakonie- und Gemeindezentrum Pirna-Copitz übertragen. Sie sind eingeladen, am Bildschirm mitzufeiern und das kraftvolle Wort miteinander zu teilen: Lasst euer Licht leuchten! (Mt 5,16).
Näheres finden Sie auch auf der Seite der Frauenarbeit Sachsens.

Die Burgstädter Gemeinde überträgt als Angebot für unsere Region jetzt Online-Predigten zur Themenreihe "Gemeindeleitbild" auf ihrem youtube-Kanal, da in der Stadtkirche wieder Gottesdienste stattfinden.

Pastor Bernhard Millard kennen wir von unseren Bibelwochen. Seine Freie Evangelische Gemeinde in Chemnitz bietet auf ihrem youtube Kanal auch Gottesdienste an.

Unsere Landeskirche weist hier auf eine Vielzahl von Möglichkeiten hin.
Hier finden Sie noch eine weitere Auswahl: Das Gebetshaus Augsburg hat die lebensnahen und glaubensfördernden Veranstaltungen der MEHR2020-Konferenz auf youtube bereitgestellt.

Predigt von Pfr. i.R. Dieter Keucher, C-Luther vom 15. März (Corona, Ängste, Hoffnungen,...)

Oder sie schauen sich mal wieder in den Angeboten unserer Gemeinde um: Auch die Links auf unserer Startseite zu geistlichen Angeboten waren schon immer gut, zum Beispiel:
Link zu ERF, "Bibel heute" mit der Auslegung zur Tageslese (25.3.) Markus13,1-13, mit aktuellem Bezug:


Auf Rückmeldungen und Anregungen freut sich
Bernd Ulbricht
21.05.-24.05. (ab Himmelfahrt) Gemeinderüstzeit

Aufgrund der unsicheren Lage durch die Coronakrise kann die Gemeinderüstzeit nicht stattfinden.



Herzliche Einladung zu unserer Gemeinderüstzeit in Schwarzenbach am Wald
Dieses Jahr ist es wieder soweit. Wir wollen als Gemeinde in fröhlicher Atmosphäre miteinander und über das Wort Gottes ins Gespräch kommen. Ausflüge in das Frankenland gehören natürlich auch dazu.
Viele kennen den Ort schon von 2016 und 2018, aber unter den verfügbaren Einrichtungen war es hinsichtlich Kapazität, Entfernung und Preis/Leistungsverhältnis einfach die beste Lösung.
Deshalb eine herzliche Einladung zu unserer Gemeinderüstzeit.

Weitere Informationen erhalten Sie über: http://www.christian-keysser-haus.de

Zeit:
Do.-So., 21.-24. Mai 2020 (ab Himmelfahrt)
Kosten:
Erwachsene im EZ120€
Erwachsene im DZ 100€
Jugendliche 9-17 Jahre70€
Kinder 6-8 Jahre55€
Kinder 2-5 Jahre40€
Familien bezahlen nur für die beiden ältesten Kinder. Alle Preise enthalten Vollpension.

Bitte melden Sie sich möglichst bald mit den demnächst ausliegenden Abschnitten an, wir haben nur 65 Plätze zur Verfügung. Alle Angemeldeten erhalten dann rechtzeitig einen Rüstzeitbrief.
Ihr Karsten Klose

(28.05.) verbindliches Hygienekonzept

Liebe Teamleiter unserer Gemeinde,
am 28.5.20 hat der Kirchenvorstand das Hygienekonzept der Wittgensdorfer Kirchgemeinde beschlossen. Dieses ist Grundlage und gleichzeitig Verpflichtung für alle Veranstaltungen der Kirchgemeinde.

Bitte prüft, in welcher Weise und ob Eure Gruppe unter diesen Maßgaben stattfinden kann. Die Verantwortung dafür liegt bei Euch als Leitern. Wir freuen uns, dass wir uns nun auch in den Gruppen wieder treffen können, müssen aber auch nichts erzwingen.
Eine Rückmeldung an Bernd Ulbricht hilft uns planen und korrekt bekanntzugeben.
Rückfragen zur Sache bitte an Gerald Brause oder Karsten Klose.

Bitte informiert euch auch über den aktuellen Stand auf Corona-Seite unserer Landeskirche.
Im Einzelnen: Informationen der LK (FAQ) bzw. Aktuelle Informationen (chronologisch)

Wenn ihr wieder starten wollt, bitte vorher den nötigen Informations- und Belehrungsnachweis mit Karsten Klose vereinbaren.
Herzliche Grüße
Gerald Brause

Hier noch offizielle Links zu Corona-Seiten des Landes Sachsen:
Startseite
Häufige Fragen zum Umgang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Sommerandacht

Monatsspruch August aus Psalm 139,14:
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.

 
April
Andachten während Corona-Auszeit

Seit der Ankündigung am 29.3. hat unser Pfarrer Gerald Brause täglich eine Andachts-Mail verschickt. Sie sind wochentags der fortlaufenden Tageslese gefolgt. Viele haben das während der Coronazeit mit ihren Versammlungseinschränkungen als große Hilfe empfunden und haben das auch mehrfach dankbar zum Ausdruck gebracht.

Deshalb Dir, lieber Gerald, auch im Namen der vielen Leser deiner Andachten, ein herzliches Dankeschön!
B. Ulbricht

Wenn Sie diese Andachten noch einmal nachlesen möchten oder ein paar Anregungen zu den behandelten Bibelstellen (Markus 14-16; 1. Korinther 15+16; 1. Pertus; 1. Timotheus; 2. Timotheus) suchen, dann finden Sie diese
HIER im Internet
oder HIER als PDF-Datei.

30.04. (verlängert!) Termin für Klappstuhl-Nachfrage

Verlängert bis Ende April! Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen in unserer Kirche mussten die alten Klappstühle entfernt werden.
Nachdem die Stühle von einer Seite aufgrund des Hausschwammbefalls bereits entsorgt sind, können die anderen Stuhlreihen weiter verwendet werden. Fünf Stuhlreihen werden wir für einen möglichen eigenen Bedarf zunächst zurückhalten. Für den Rest liegt bereits ein Angebot eines Antikhändlers vor.

Vorher können wir jedoch Gemeindegliedern einige Stuhlreihen (bis zu 7 Sitze) gegen eine Spende (mind. 40€ pro Stuhl) abgeben.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bis 14. April bei Karsten Klose

25.04. (Sa) Einführungsgottesdienst von Landesbischof Tobias Bilz

Tobias Bilz wurde heute Mittag in einem Gottesdienst im Meißener Dom in sein Bischofsamt eingeführt. Es war unter Corona-Beschränkungen ein schlichter aber trotzdem würdevoller Gottesdienst. Vielleicht war es sogar unserem Verständnis vom Bischofamt (Hirte) eher angemessen. Ein sehr vielfältiger, verständlicher und durch die Predigt von Bischof Bilz und die Lieder von Samuel Rösch sogar ein zeit- und lebensnaher Gottesdienst.
Sie können ihn in der MDR-Mediathek noch einmal anschauen.

21.04.-23.04. Altpapiersammlung

Vielen Dank für alles abgegebene Altpapier im Herbst.
Von Dienstag bis Donnerstag, 21.-23. April freuen wir uns wieder auf Ihr Altpapier. Pappen und Folien dürfen leider nicht eingeworfen werden.
Der Container steht dieses Mal wegen Baumaßnahmen (Breitbandausbau) am hinteren Eingang des Friedhofes auf dem neu eingerichteten Parkplatz.
Der Erlös wird für die bevorstehende Kirchturmsanierung verwendet werden.
Vielen herzlichen Dank für ihre Unterstützung,
Karsten Klose

Andacht zu Ostern und mehr

Hier sind weitere Andachten von Pfr. Brause für die Zeit der Corona-Krise.

Andacht aus dem Gemeindebrief:

 
März
Zusammenhänge der Offenbarung des Johannes

Vorträge an 6 Abenden (zu je ca. 1h) von Gerd-Walter Buskies, Direktor KEB Europa, über die Zusammenhänge in der Offenbarung für einen komprimierten Überblick – praktisch, verständlich, gut:
Die Ereignisse der Offenbarung haben mit der Gründung der Gemeinde begonnen. Das Buch will uns keine Angst, sondern Mut machen, an Jesus dranzubleiben und zu wissen, worauf es ankommt (Fakten sind Freunde).

Details mögen verwirren, deshalb bitte die großen Linien im Auge behalten!

  1. Vom Himmel wird regiert!
  2. Gottes Gerichte sind echt und gerecht!
  3. Das Ziel ist „süß“, der Weg mag zeitweise „bitter“ sein!
  4. Bleib Jesus treu, abfallen lohnt nicht!
  5. Christus ist Sieger!
  6. Siehe ich komme bald!
1. Abend: Off. 1-5, Vom Himmel wird regiert!
Predigt zum Herunterladen

2. Abend: Off. 6-9, Die Gerichte - Symbol oder Wirklichkeit.
Predigt zum Herunterladen

3. Abend: Off. 10-12, Die Frau und der Drache - ein ungleicher Kampf.
Predigt zum Herunterladen

4. Abend: Off. 13-16, Die Zahl 666 - was bedeutet sie wirklich.
Predigt zum Herunterladen

5. Abend: Off. 17-20, Christus - König, der Könige und Herr, der Herren.
Predigt zum Herunterladen

6. Abend: Off. 21-22, Angekommen - Neues Jerusalem, nur eine Stadt?
Predigt zum Herunterladen
Gedanken zur Jahreslosung

Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Markus 9,24

Trauer um unseren Pfarrer i.R. Ernst Beyer

Auch unsere Partnergemeinde in Spetzerfehn hat an Ernst gedacht, der als Pfarrer die Verbindung maßgeblich mit gepflegt und aufrechterhalten hat - auch nach der Wende, was nicht selbstverständlich ist.

Das Bild wurde während der gedenkenden Worte und dem Gebet von Pfr. Reimer gezeigt.


Gedenkworte zum Herunterladen



Die Trauerfeier fand heute, Gründonnerstag (9.4.), 14 Uhr auf unserem Friedhof direkt neben dem Grab seiner Tochter Daniela im engen Familienkreis statt. Wir wünschen der Familie Beyer Gottes Segen und Beistand für die Bewältigung ihrer Trauer und aller nun noch anstehenden Aufgaben. Unser Trost ist, dass wir Ernst bei Jesus geborgen wissen dürfen.
"Ihr habt das ewige Leben, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes" 1.Joh. 5,13


Ihr Lieben,
eben erhielt ich die Nachricht, dass unser lieber Pfarrer Ernst Beyer heimgegangen ist - am Morgen des 3. April.

Er ist in Frieden aus dieser Welt gegangen. In beeindruckender Weise haben Beyers immer alles, auch viel Schweres, in Gottes Hände gegeben. So auch jetzt. Unsere Gebete begleiten sie. Nun öffne der allmächtige Gott diesem treuen, demütigen Arbeiter in seinem Weinberg weit die Himmelstüren und schließe ihn in seine Arme.

Nächste Woche wird er auf dem Wittgensdorfer Friedhof beerdigt werden, neben seiner Tochter Daniela. Die Beisetzung darf - leider - nur im engsten Familienkreis erfolgen.

Bitte steht im Gebet für die ganze Familie!
Gott halte uns alle in seiner starken Hand,
Pfr. Gerald Brause

(Bitte drücken Sie ihre Anteilnahme lieber durch Kartengrüße aus statt durch Anrufe per Telefon - Danke.)

22.03. (So) erster regionaler Gottesdienst

Entsprechend den letzten Empfehlungen des Landeskirchenamtes, fallen auch in unserer Gemeinde alle öffentlichen Veranstaltungen wegen Corona-Infektionsgefahr aus.

Seit Januar gehören wir als Schwestergemeinde zur Kirchgemeinderegion Chemnitz Nord-Ost. Jetzt gilt es erst einmal, sich etwas näher kennenzulernen. Dazu gab es letztes Jahr schon ein erstes Treffen aller Kirchenvorstände.

Nun sind alle Gemeindeglieder der Region herzlich eingeladen am 22. März zusammen Gottesdienst zu feiern. Wir treffen uns dazu um 10 Uhr in der Kirche in Hartmannsdorf.

Die Predigt wird Pfr. Matthias Hermsdorf halten. Unsere Kirchenmusiker werden für eine festliche musikalische Ausgestaltung sorgen.

18.03. (Mi) Weltgebetstag der Frauen

Entsprechend den letzten Empfehlungen des Landeskirchenamtes, fallen auch in unserer Gemeinde alle öffentlichen Veranstaltungen wegen Corona-Infektionsgefahr aus.

Im Frauentreff am 18. März, 19:30 wird Uta Große mit uns wieder über den Weltgebetstag der Frauen nachdenken.
Dieses Jahr haben Frauen aus Simbabwe, im Süden von Afrika, den Tag vorberei-tet und Materialien zum Thema „Steh auf und geh!“ ausgearbeitet.

Herzliche Einladung dazu,
Anita Hupfer

10.03. (Di) Mütterkreis mit Fr. Dr. Steinberg

Am 10. März, 19:30 kommt Frau Dr. Christa Steinberg zum Mütterabend. Sie ist Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, wohnt in Limbach-Oberfrohna, hat schon viele interessante Abende für uns gestaltet und wird auch dieses Mal wieder Tipps, Erklärungen und gute Ratschläge mitbringen zum Thema:

„Liebe ‒ Ehe ‒ Treue ‒ gibt es Hilfe?“

Herzliche Einladung an alle Mütter und die es werden wollen.

Hier der Vortrag zum Nachhören oder zum Herunterladen.


Wer sich für eine Audio-CD interessiert, kann gern bei Bernd Ulbricht nachfragen.

 
Februar
27.02. (Do) Vorbereitungstreffen Erntedankfest

Viele haben sich vielleicht schon gefragt, wird es in diesem Jahr überhaupt wieder ein großes Erntedankfest geben?
Zurzeit sieht es so aus, dass wir im Spätsommer damit beginnen können, unseren Kirchturm zu sanieren – das hängt ganz von unseren Fledermäusen im Kirchturm ab. Und nun haben wir in der Kirche auch noch den Hausschwamm, was bedeutet, dass wir das Gestühl und die Holzpodeste im Kirchenschiff ausbauen und entsorgen müssen.

Trotz dieser Umstände haben wir uns entschieden, wieder gemeinsam mit allen Wittgensdorfern ein großes und buntes Erntedankfest zu feiern.
Es wird am 12. und 13. September stattfinden – nun, vielleicht in diesem Jahr etwas anders als in der gewohnten Weise. Wichtig ist doch, dass wir im Ort immer wieder Gelegenheiten finden, einander zu begegnen, miteinander ins Gespräch zu kommen und dankbar für alles, was wir haben, gemeinsam ein schönes Fest zu feiern.

Wer sich bei Planung und Vorbereitung mit einbringen möchte, Ideen für ein tolles Projekt oder besondere Anregungen hat, ist herzlich eingeladen zu einem ersten Treffen am Donnerstag, den 27. Februar, um 19 Uhr im Pfarrhaus.

Wir freuen uns auf eine spannende Zeit der Vorbereitung und auf alle, die uns dabei unterstützen.
Antje Kreutziger und Karsten Klose

23.02.-08.03. Bibelwoche in Wittgensdorf und Auerswalde

Vom 23. Februar bis zum 8. März wollen wir dem Anliegen des 5. Mosebuchs (Deuteronomium) nachspüren:
„Vergesst nicht – Lebensregeln auf dem Weg mit Gott“

Wir treffen uns in Auerswalde und Wittgensdorf zu drei Gottesdiensten und fünf Bibelabenden. Teilnehmerhefte mit den Bibeltexten und einer Einführung dazu liegen demnächst aus.
Die einzelnen Veranstaltungen im Detail:
So.23.2.9:30„Gott zieht voran“, Gottesdienst mit Pfr. G. Brause
Mo.24.2.19:30„Ich bin dein Gott“, Freie Ev. Gemeinde, Auerswalder Hauptstr. 58
Mi.26.2.19:30„Treue zu Gott“, Haus Kontakt, Auerswalde Hauptstr. 193
Fr.28.2.19:30„Segen und Fluch“, Pfarrhaus Auerswalde
So.1.3.9:30„Leben in Herrlichkeit“, Gottesdienst mit Friedhold und Ines Matthes
Di.3.3.19:30„Dankbarkeit“, Kantorat
Do.5.3.19:30„Mitmenschlichkeit“, Haus der Begegnung
So.8.3.9:30„Wähle das Leben“, Gottesdienst mit Frank Suchy
Herzliche Einladung im Namen aller beteiligten Gemeinden und Gemeinschaften aus Auerswalde und Wittgensdorf,
Ihr Pfr. Gerald Brause

12.02.-14.02. Kinderbibeltage in Auerswalde


In der ersten Winterferienwoche finden wieder vom 12. bis 14. Februar unsere Kinderbibeltage statt ‒ dieses Jahr in Auerswalde.

Am Sonntag feiern wir 10 Uhr den Abschluss als gemeinsamen Familiengottesdienst in der Auerswalder Kirche.

Herzliche Einladung zu Spiel, Spaß, Geschichten aus der Bibel und zu gutem Essen.

Dabei sind Kinder der 1.‒6. Klasse aus Wittgensdorf und Auerswalde.

Die Kosten betragen 10,-€, Geschwisterkinder zahlen nur 5,-€.

Noch Fragen?
Infos bei Karsten Klose (81329) oder Sabine Köhler (037202/8416).

08.02. (Sa) Männerfrühstück im Haus der Begegnung

01.02. (Sa) Ergebnisse des Konzeptionstreffens KV mit Teamleitern

Wir hatten ein gut besuchtes Konzeptionstreffen (25 Teilnehmer)
des KV mit den Teamleitern in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre.

Alle haben sich intensiv beim Austausch beteiligt.
Tendenzen für die weitere Gebäudekonzeption wurden erarbeitet und auf Schautafeln festgehalten.
Diese sollen dann in die weitere Arbeit einbezogen, weitergeführt und konkretisiert werden.

Spätestens in der Gemeindeversammlung am 25.3. sollen weitere Schritte vorgestellt werden.

Eine Zusammenfassung des Treffens vom Samstag, 1. Februar von 9-13 Uhr finden Sie im Ergebnisdokument.

 
Januar
26.01. (So) GO-X, unser eXtra herzlicher Gottesdienst

Zu unserem ersten GOX–Gottesdienst im neuen Jahr, am 26. Januar, 17 Uhr haben wir Christfried Schumann eingeladen. Er ist Gebets- und Verkündigungsmitarbeiter bei der Evangelischen Jugend im Kirchenbezirk Annaberg, engagiert sich bei der „Insel“ in Adorf und wohnt in Leukersdorf.

Das Thema, über das er sprechen wird, lautet:
Durchbrich den Status Quo
Der Anfang des Jahres ist immer gut geeignet, darüber nachzudenken, ob alles einfach so weitergehen soll oder ob vielleicht Veränderungen anstehen.

Schauen Sie einfach mal vorbei und bringen Sie am besten gleich noch Ihre Freunde mit,
Ihr GOX–Team

12.01.-19.01. Allianzgebetswoche

Unter dem Gesamtthema „Wo gehöre ich hin?“ möchten wir Sie herzlich einladen vom 12. bis 19. Januar aufeinander zu hören und miteinander zu beten.
Zwei Gottesdienste und fünf gemeinsame Gebetsabende geben uns dazu Gelegenheit. Die genauen Termine dazu finden Sie unter der Rubrik Termine.

Im Vorbereitungsheft lesen wir:
„Das ist eine sehr persönliche Frage, die auf eine ehrliche Antwort wartet. Doch diese Antwort wird nicht leicht ausfallen, da sie doch sehr vielschichtig und von unseren Lebensumständen und unserem Alter abhängig ist…
Drei Bereiche nehmen wir in dieser Woche in Bezug auf die Frage „Wo gehöre ich hin?“ auf:
In Jesus sind wir verwurzelt und er bereitet uns eine Wohnung.
Er hat uns in seine Gemeinde gestellt und
möchte uns im Dienst für die Menschen auf dieser Erde sehen.“

05.01. (So) Weihnachtskonzert mit Band und Chor Adora

Die Gruppe ADORA aus Burgstädt kommt wieder am ersten Sonntag im Jahr, am 5. Januar, 10 Uhr zu uns nach Wittgensdorf.

Sie schreiben zu ihrem Programm:
„Laudate ‒ Lobpreist ihr Völker alle! Unter diesem Titel steht das diesjährige Weihnachtsstück von Band und Chor Adora.
Begleitet von Klavier, Orgel, Gitarre und Bass erklingt eine Zusammenstellung von traditionellen und modernen Liedern. In gewohnter musikalischer Vielfalt schlagen wir einen Bogen von der Krippe bis hin zum Kreuz.“