Start > TREFFS & KREISE > Hauskreise
 
Hauskreise | Was ist das? | Wozu trifft man sich? | Wer ist Ansprechpartner?
Unsere Biblische Grundlage:

Gemeinsam beteten sie täglich im Tempel zu Gott, trafen sich zum Abendmahl in den Häusern und nahmen gemeinsam die Mahlzeiten ein, bei denen es fröhlich zuging und großzügig geteilt wurde.
Apostelgeschichte 2,46

Unser Wahlspruch:



 
Neben dem Gottesdienst ist eine wichtige Ausdrucksform unseres Gemeindelebens das Treffen in Hauskreisen. Sie gehen zurück auf die ersten christlichen Gemeinden, die sich ganz natürlich in ihren privaten Häusern getroffen haben.

Auch heute bieten Hauskreise eine gute Möglichkeit zum Entdecken der biblischen Wahrheiten, des gemeinsamen Gebetes und der gegenseitigen Anteilnahme bei der Bewältigung des täglichen Lebens. Jana Gora ist seit einigen Jahren in unserer Gemeinde „daheim“ und war so freundlich, uns einen kleinen Einblick in ihre Erfahrung mit Hauskreisen zu geben.

Liebe Jana, wie hast du den Weg in unsere Gemeinde gefunden und welche Rolle haben dabei die Hauskreise gespielt?
Jana: Mit unseren beiden großen Söhnen besuchte ich hier vor ca. 12 Jahren den Spiel- und Krabbelkreis „ Rasselbande“ und konnte dort sozusagen kindgerecht erste Schritte im Glauben machen bzw. schon mal Gehörtes wieder aufleben lassen. Die Gemeinschaft mit den anderen Mamas war eine große Bereicherung für mich. Eines Tages gab es dann die Einladung durch Susan Ullmann, doch mal im Hauskreis vorbeizuschauen. Neugierig wie ich bin, nahm ich an so einem Abend teil und fand Gefallen am gemeinsamen Bibellesen und Austausch über diese Themen.

Was ist dir in deinem Hauskreis besonders wertvoll?
Jana: Ich freue mich immer sehr auf unseren 14tägigen Hauskreis, mir sind diese Treffen sehr wichtig. Ich fühle mich in diesem Rahmen sehr wohl. Wir können gemeinsam aktuelle Themen oder Bibeltexte besprechen. Schon die verschiedenen Bibelübersetzungen geben oft genug Anlass zum intensiven Austausch. Besonders wertvoll ist für mich der Rückhalt, den ich im Hauskreis erfahre.

Gibt es ein Erlebnis mit dem Hauskreis, was für dich wichtig gewesen ist, vielleicht auch für deine Familie?
Jana: Unsere Tochter hatte im März des letzten Jahres einen Unfall, lag dann 6 Wochen im Krankenhaus und musste mehrfach operiert werden. Noch am Tag des Unfalls starteten "meine Hauskreisler“ eine Gebetskette, und auch viele andere in der Gemeinde haben für uns gebetet und uns immer wieder unterstützt. Dafür bin ich sehr dankbar. Es tut gut zu wissen, dass jederzeit jemand da ist. Aber auch unsere Hauskreisrüstzeit über Himmelfahrt war eine bereichernde gemeinsame Zeit, die wir alle genießen konnten.

Hast du einen Tipp für Menschen, die jetzt vielleicht neugierig auf unsere Hauskreisarbeit geworden sind?
Jana: Am besten in verschiedene Hauskreise einladen lassen, denn die Chemie muss schließlich stimmen. Vielleicht haben Sie auch Glück wie ich und der erste Versuch ist ein Volltreffer.

Herzlichen Dank für das offene Gespräch. Gottes Segen für deine Familie, und weiterhin viel Freude und gute Erlebnisse in deinem Hauskreis.

Die Fragen stellte Bernd Ulbricht. Er ist zuständig für die Hauskreisarbeit in unserer Gemeinde und gern bereit zu Gesprächen und zur Beantwortung Ihrer Fragen.

Rüstzeit eines Hauskreises in Schmannewitz 2017:

 
>> Was ist das? >>