Start > AKTUELLES > Archiv > Ereignisse > 2002
 
Dezember
Krippenspiele

Auch dieses Jahr wird es wieder ein Krippenspiel
am Heiligabend geben. Ein Krippenspiel? - Nicht ganz.
Es gibt gleich zwei Krippenspiele und dazu noch eine Collage.


Vorstellungen:

Natürlich sind alle 3 Stücke am 24.12.2002
in der Wittgensdorfer Kirche zu sehen.


"Der Bettler vom Schloss"

um 15:00 Uhr
- Schweizer Krippenspiel -
mit den Kindern der Kirchgemeinde und
der Landeskirchlichen Gemeinschaft.
Umriss: Ein König als Bettler verkleidet zieht durch die Lande.


"Out of Babel"

um 17:00 Uhr
- Deutsches Krippenspiel -
mit jungen Erwachsenen aus der Kirchgemeinde Wittgensdorf.
Umriss: Ein König, der dem Stern folgt und den neuen König im Stall findet.


"Dunkelheit und Licht"

um 23:00 Uhr
- Collage aus Licht, Text, Musik und Raum -
mit Erwachsenen der Kirchgemeinde Wittgensdorf.
Umriss: Verkündigung der Weihnachtsbotschaft basierend auf dem Johannesevangelium in neuem dramaturgischen Stil, aktuell auch in der heutigen Zeit

 
November
Besuch des Willow-Creek-Leitungskongresses

Pfarrer Beyer, Ingrid Irmscher, Thomas Lauterbach, Jens Nitzsche, Karsten Klose, Michael und Bernd Ulbricht haben sich am Mittwoch aufgemacht, um bis zum Samstag an dem Gemeindekongress "Geistlich Leiten - die Herausforderung annehmen" teilzunehmen.




Wie erlebten mit ca. 8000 Besuchern 3 spannende, informationsreiche und emotionsgeladene Kongresstage.
Der Bogen wurde gespannt von der "Kunst des Leitens" über die "private Seite von Leitern im Alltag" bis zu "Das Unmögliche wagen".
Durch Lobpreis und Anbetung mit sehr guter Musik
wurde Gott immer wieder der Platz in der Mitte
eingeräumt.

Wer neugierig geworden ist, dem möchte ich Mut
machen, die Teilnehmer einfach auszufragen, sich
auf der Internetseite www.willowcreek.de weitere
Informationen zu holen, sich die mitgebrachten
5 Videos mit allen Themen, Theaterstücken und der
hervorragenden Livemusik auszuleihen oder noch
besser im Hauskreis gemeinsam anzuschauen.




 

 
Oktober
Liedernachmittag

Für Sonnabend, den 05.10.2002 um 17.00 Uhr laden wir zu einem Liedernachmittag unter dem Motto "Spürst du noch den Wind..." mit Gabi und Amadeus Eidner in die Kirche ein.
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird eine Kollekte erbeten.

Gabi und Dr. Amadeus Eidner kommen aus Chemnitz / OT Röhrsdorf, sind verheiratet und seit April 2000 mit einem christlichen Liederprogramm unterwegs, dem sie den Titel "Frohe Botschaft für jedermann" gegeben haben. Seit Januar 2001 touren sie parallel dazu mit ihrem zweiten Liederprogramm "Spürst du noch den Wind...", mit dem sie bei uns auftreten werden.

Sie freuen sich sehr darüber und sind dankbar, dass sie gemeinsam als Eheleute singend und musizierend die "Gute Nachricht" von Jesus Christus weitergeben und ihre Musik- und Textideen für die Verkündigung des christlichen Glaubens einsetzen dürfen. 

Besonders wichtig ist ihnen das Einbeziehen ihrer Zuhörer in das jeweilige Programm. Das gemeinsame Singen eigener und bearbeiteter Lieder ist deshalb fester Bestandteil eines jeden Aufritts.

Ende Mai 2001 ist ihre 1. CD -Produktion mit dem Titel "Spürst du noch den Wind..." in Zusammenarbeit mit dem christlichen Liedermacher und Produzenten Siegfried Fietz im ABAKUS Musik Verlag Barbara Fietz erschienen.

Auf einen guten Liedernachmittag freut sich

Ihr Kantor  H. Münsel

Konzert des Chemnitzer Bläserquintetts

Wir laden für
ProChrist
Sonntag, den 27.10.2002 um 17.00 Uhr

herzlich zu einem Konzert von Klassik bis Swing
in die Kirche Wittgensdorf mit dem

Chemnitzer Blechbläserquintett
C-Brass
ein.

Der Eintritt ist frei.
Am Ausgang wird eine Kollekte erbeten.












 
September
Kirchenvorstandswahl 2002

Kirchenvorstandswahl 2002

Im Gottesdienst am 2. Advent fand die Einführung des neuen Kirchenvorstandes statt.

Den ausscheidenden Mitglieder
- Ruth Kirchhübel, Reinhold Rau, Günter Hupfer und Reinhard Fischer -
wurde mit Applaus und Blumen herzlich für Ihre geleistete Arbeit gedankt.

Die Mitglieder des neuen Kirchenvorstandes -

Joachim Anders,
Monika Esche,
Steffen Fischer,
Ingrid Irmscher,
Thomas Lauterbach,
Michael Lüke,
Jens Nitzsche,
Thomas Reuter,
Bernd Ulbricht,
Gabriela Weber -

gelobten ihr Amt in der Verantwortung
vor Gott auf biblischer Grundlage auszuüben, persönlich mit gutem Beispiel
voran zu gehen und ihr Beste zu geben für
den inneren und äußeren Aufbau unserer Kirchgemeinde.
Pfarrer Beyer und Reinhold Rau gaben jedem ein persönliches Segenwort mit auf den Weg.

Auch das Internetteam wünscht Euch Gottes reichen Segen, Weisheit, Kraft und Einmütigkeit bei allem, was Ihr für unsere Gemeinde tut.