Start > AKTUELLES > Archiv > Briefe Ihres Pfarrers > 2012
 
Dezember
INFORMATIONEN VON UNSEREM KIRCHENVORSTAND
In den vergangenen beiden Monaten klang die Freude über den gelungenen Erntedanktag mit einer so großen Beteiligung noch lange nach. Aber auch das Kirchweihfest mit dem anregenden Gastvortrag am Kirchweihmontag und der Mitarbeiterdankabend mit dem Lobpreisgottesdienst haben viele von uns als bereichernd empfunden.

Der Kirchenvorstand hat sich in seiner letzten Sitzung über wichtige Höhepunkte des neuen Jahres und über die Arbeit der Projektgruppen „Büchertisch“ und „Altarraumgestaltung“ informiert. Die Gemeinde wird in den nächsten Monaten in die Überlegungen dieser Projekte mit hineingenommen. Sie dürfen gern Ihre Wünsche mündlich oder auch schriftlich zum Ausdruck bringen.

Am Ende des Jahres blicken wir dankbar zurück. Gott gab uns Mut, Kraft und Freude, den Herausforderungen zu begegnen, wie auch den vielfältigen Diensten und unterschiedlichen Menschen gerecht zu werden. Für alle hilfreiche Korrektur sind wir dankbar. Vor allem freuen wir uns über die vielen Ehrenamtlichen, die mit großer Liebe ihre Gaben einbringen. Herzlichen Dank für das für Ihre Gemeinde so wichtige Kirchgeld, Ihre Beiträge für den Personalfond, für alle Spenden, Ihre Fürbitte und Ihren Dienst in welcher Weise auch immer!

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Christfest und eine gute Zusammenarbeit im neuen Jahr,
Ihr Kirchenvorstand, Ihre Mitarbeiter und Pfr. Matthias Kaube
 
Oktober
Als kleines „Dankeschön“ für allen Einsatz in den vielfältigen Diensten in unserer Gemeinde laden wir alle Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Abendbrot ein. Um die Anzahl der Portionen besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bei den Kirchvorstehern bis zum 28. Oktober. Treffen wollen wir uns am Samstag, dem 3. November, 18:00 Uhr im Pfarrhaus. Danach, um 19:30 Uhr, wollen wir gemeinsam mit der ganzen Gemeinde einen Lobpreisabend in der Kirche feiern.

Allen, die im laufenden Jahr ihrer Pflicht, das Kirchgeld zu zahlen, bereits nachgekommen sind, danken wir herzlich dafür! Alle anderen möchten wir hiermit freundlich daran erinnern. Mit diesem Geld unterstützen Sie uns zum Beispiel dabei, die laufenden Ausgaben für Löhne und Betriebskosten zu bewältigen.

Im Namen des Kirchenvorstandes grüßt Sie herzlich,
Ihr Steffen Fischer
 
August
Nachdem viele Monate mit Ausschreibung, Bewerbungen, Vorstellungsgesprächen und einigen KV-Sitzungen vergangen sind, bekommen wir ab 1. November wieder Verstärkung für unser Mitarbeiterteam. Die Kirchenvorstände von Auerswalde und Wittgensdorf haben am 15. Juni die Anstellung von Herrn Andreas Korb als Gemeindereferent mit einem Stellenumfang von 50% beschlossen. Dass auch weiterhin die Finanzierung dafür gesichert ist, haben wir vielen Spendern zu verdanken.

Herr Korb ist 48 Jahre alt und hat die letzten 10 Jahre bei der Stadtmission Zwickau in einer Einrichtung für mehrfach behinderte Menschen als Heilerziehungspfleger gearbeitet. Seit 12 Jahren ist er in unserer Landeskirche als Prädikant tätig. Familie Korb wohnt im eigenen Haus in Pöhla bei Schwarzenberg, eine Wohnmöglichkeit während des Dienstes bei uns hat sich bereits gefunden.

Wir freuen uns auf eine gesegnete Zusammenarbeit in unseren Gemeinden zur Ehre Gottes.
Im Namen des Kirchenvorstandes grüßt Sie herzlich,
Ihr Steffen Fischer


Der Konfirmandenunterricht für das 1. Vorbereitungsjahr (7. Klasse) beginnt am Montag, dem 10.9., 16:00 Uhr, für das 2. Vorbereitungsjahr (8. Klasse), 17.00 Uhr im Pfarrhaus. Jugendliche, die bisher noch keine Einladung für diesen 2-jährigen Konfirmandenunterricht erhalten haben, können sich im Pfarrhaus melden. Auch Nichtchristen sind herzlich willkommen.
Die religionsmündigen Jugendlichen sollen dann selbst einmal entscheiden, ob sie konfirmiert oder getauft werden wollen. Voraussetzung dafür ist allerdings dieser Konfirmandenunterricht.

Wenn Sie dazu Fragen haben, können Sie sich nach meinem Urlaub gern persönlich an mich wenden.
Meine Urlaubsvertretung übernimmt vom 28.7. - 17.8. Pfr. Oertel aus Chemnitz-Glösa (Tel.: 0371 / 411 687).
In der Hoffnung, dass auch Sie einen erholsamen Urlaub genießen konnten oder noch können, grüßt Sie herzlich
Ihr Pfr. Matthias Kaube
 
Juni
Auch in unseren letzten beiden Sitzungen (einmal gemeinsam mit dem KV Auerswalde), bewegten wir wieder intensiv die Frage nach der richtigen Besetzung unserer Gemeindereferentenstelle. Den Kreis der in Frage kommenden Bewerber grenzten wir weiter ein und entschieden uns, Prädikant Andreas Korb für einen Predigtdienst am 10. Juni einzuladen. Nach dem Gottesdienst soll es Gelegenheit zum Austausch geben, um uns näher kennenzulernen.

Den Fragekasten im Vorraum der Kirche haben wir entfernt, weil er fast nie genutzt wurde. Wir möchten Sie aber ausdrücklich ermutigen, uns Ihre Gedanken, Anregungen, Wünsche und Kritiken zukommen zu lassen – schriftlich, telefonisch, per Mail oder am besten im persönlichen Gespräch. Ihre Meinung und Ihr Engagement sind gefragt, wenn unsere Gemeinde lebendig und einladend sein soll.

Im Namen des Kirchenvorstandes grüßt Sie herzlich,
Ihr Steffen Fischer
 
April
Der schönste Schmuck in unserer Kirche sind zweifellos die Menschen. Dass es noch deutlich mehr werden, ist unser Ziel und Auftrag, aber nicht um der Zahlen willen, sondern damit sich noch viele auf einen lebendigen Glauben einlassen.

Auch frische Blumen auf dem Altar oder im Altarraum sind ein freundlicher Schmuck, um die Herrlichkeit Gottes zum Ausdruck zu bringen. In den letzten Jahren hat Frau Mandy Wehland dafür gesorgt. Für diesen treuen Dienst haben wir ihr herzlich gedankt. Wir freuen uns, dass inzwischen Frau Kirstin Jentzsch diese Aufgabe übernommen hat.

Im März führten wir mehrere Bewerbergespräche für unsere Gemeindereferentenstelle. In der Sitzung des Kirchenvorstands im April wollen wir gemeinsam mit dem KV Auerswalde dazu eine Auswertung vornehmen.

Im Namen des Kirchenvorstandes grüßt Sie herzlich,
Ihr Steffen Fischer

Anmerkung der Redaktion: Personalentscheidungen können die Entwicklung einer Gemeinde positiv aber leider auch negativ beeinflussen. Bitte unterstützen Sie deshalb die Kirchenvorstände von Wittgensdorf und Auerswalde mit Ihrem Gebet - zunächst um passende Bewerbungen und dann um weise Entscheidungen nach dem Herzen Gottes.
 
Februar
INFORMATIONEN VON UNSEREM KIRCHENVORSTAND

  • Bei der Haushaltplanung für 2012 konnten wir mit viel Sorgfalt und Mühe einen Ausgleich von Einnahmen und Ausgaben erreichen. Unsere finanzielle Situation muss man aber auch weiterhin als angespannt bezeichnen.
  • Nach der Ausschreibung unserer Gemeindereferentenstelle sind mehrere Bewerbungen eingegangen. Im Januar hatten wir mit dem Kirchenvorstand Auerswalde eine gemeinsame Sitzung, in der auch über mögliche Kandidaten beraten wurde. In weiteren Gesprächen wird zu entscheiden sein, wer für uns die/der Richtige ist.
  • Für dieses Jahr ist dem KV eine Stärkung unserer missionarischen Orientierung besonders wichtig geworden. Dazu wollen wir uns mit den Teamleitern und Gast-Referenten bei 2 Konzeptionstreffen intensiv beraten.
  • Gemeinsam mit der Landeskirchlichen Gemeinschaft werden wir in diesem Jahr viermal Gottesdienst feiern, beginnend am 19.2. im „Haus der Begegnung“.
  • Dass wir am 4. März vormittags keinen Gottesdienst feiern, ist von uns ganz bewusst so geplant worden. Dafür bitten wir Sie, nachmittags zum GOX–Gottesdienst nicht nur selber zu kommen, sondern diese gute Gelegenheit zu nutzen, Ihre Freunde einzuladen und mitzubringen.
Im Namen des Kirchenvorstandes grüßt Sie herzlich,
Ihr Steffen Fischer