Start > AKTUELLES > Archiv > Briefe Ihres Pfarrers > 2017
 
Februar
In der Gemeinde und im Kirchenvorstand wird nun schon seit einiger Zeit in Bezug auf unsere Gebäudesituation darum gerungen, was wir uns wünschen, was nötig ist und was wir uns in Zukunft noch leisten können. Zurzeit gehen wir im KV von folgenden weiteren Schritten aus:

  • Priorität hat zunächst die Sanierung von Kirchturm und Kirchendach. Dazu wird sofort Kontakt mit der Baupflegerin aufgenommen. Mögliche Varianten und der konkrete weitere Ablauf werden mit ihr besprochen. Dieses Projekt wird einiges an Kraft und Geld beanspruchen, aber wir gehen von einer maßgeblichen finanziellen Unterstützung durch die Landeskirche aus.
  • Da zunächst keine grundsätzlichen Änderungen innerhalb der Kirche vorgesehen sind, wird parallel an der weiteren Gestaltung des Altarbereiches gearbeitet.
  • Das Kantorat soll weiter wie bisher genutzt werden, solange es finanziell möglich ist. Notwendige Reparaturen und einfache Erhaltungsmaßnahmen werden vorgenommen.
  • Beim Seitengebäude wird versucht, es weiter auf dem jetzigen Niveau in Betrieb zu erhalten.
  • Zu gegebener Zeit werden wir unter den dann neuen Bedingungen überlegen, was an Bauprojekten notwendig und machbar ist. Denkbar wäre eine Erneuerung des seitlichen Vorbaus der Kirche (z.B.: kleine Küche, Toilette, barrierefrei) und eine Innensanierung des Kirchenschiffes (z.B.: Fußboden, Raumabteilung unter der Empore).

Bitte tragen Sie alle Überlegungen weiterhin mit im Gebet, damit kluge und richtige Entscheidungen getroffen werden.